YG Plus erntet Kritik für schadhaftes Merchandise von NU’EST

Seit sich Big Hit Entertainment zu HYBE Labels entwickelt hat, wurde die Produktion von einem Großteil des Merchandise der eigenen Künstler an YG Plus delegiert. Beim neuesten Album von NU’EST stellen Fans aber zunehmend Schäden am gelieferten Merchandise fest. So etwa beim Photobook.



Das neue Album von NU’EST ist erst am 15. März veröffentlicht worden.

In erster Linie werden natürlich zunächst HYBE Labels und Pledis Entertainment in den Tweets dazu markiert. Mittlerweile geht das alles schon viel weiter, sodass das mit der Produktion beauftragte Label kritisiert wird.

YG Plus wird nicht zum ersten Mal für schlechtes Merchandise kritisiert. Auch beim Release von LALISA, dem Solodebüt von BLACKPINKs Lisa wurde das Label stark kritisiert. Dabei ging es allerdings nicht um irgendwelche Schäden, sondern darum, dass nicht genug Kopien verfügbar waren. Dadurch wurden viele Bestellungen einfach seitens des Labels storniert.

ARMYs schließen sich mittlerweile der Sache an und betonen, dass die Qualität von BTS Merchandise seither abgenommen hat. Dabei schreiben viele User, dass sie Alben mit genauso zerrissenen Büchern, vertauschten Namen und leeren Seiten erhalten haben.

Bislang hat sich noch kein involviertes Label dazu geäußert.


Hilf mit, ansoko wieder ganz groß aufzubauen!

Ich freue mich über jede Unterstützung! Wenn genügend Leute spenden, kann ich in Zukunft auch wieder ein mehrköpfiges Team für ansoko zusammenstellen, um dann täglich umso mehr News für euch bereitzustellen!