Wusste Park Hanbyul doch vom Chatroom?!
picture credit: dispatchsns

Naver deckte auf, dass Park Hanbyul offenbar zum Golfspiel mitkam, bei dem ihr Ehemann mit dem ominösen Polizisten Zeit verbrachte, welcher später dafür geschmiert wurde, mit den Geschehnissen rund um die Eröffnung des Burning Sun Clubs zu helfen. Stimmen diese Gerüchte, würde das bedeuten, dass sie entgegen ihren Aussagen doch wusste, was da im Chatroom vor sich ging – oder zumindest ansatzweise.

Aktuell steht sie für das Dorama Love in Sadness vor der Kamera, wobei schon viele Rufe danach laut wurden, dass sie ihre Arbeit dort aufgrund des Skandals um ihren Ehemann beenden würde. Die Produktionsfirma, als auch Park Hanbyul selbst gaben bekannt, dass sie das nicht tun würden und der Dreh wie vereinbart ablaufen würde. Doch die Schauspielerin hat sich entschuldigt für den Skandal und ihre damit verbundene Entscheidung, ihre eigenen Karriereschritte dadurch nicht einfach zu beenden.

Choi Jonghoon, welcher der Presse ein Foto des Polizisten vermittelt hatte, gab eine entsprechende Aussage dazu ab. Auch er war bei einem Golfspiel dabei und schilderte alles wie folgt:

  • Reporter: Wusstest du, dass CEO Yoo der Bestechung beschuldigt wird?
  • Choi Jonghoon: Wegen der höheren Tiere bei der Polizei? Ja. Ich denke, CEO Yoo kennt einen Polizeiofficer. Ich spielte auch mit ihm Golf und habe gehört, dass er im Blue House arbeitet. Das bedeutet, dass er eine ziemliche Karriere als Polizist hinter sich hat, wenn er in einer solch hohen Position arbeitet.
  • Reporter: Also waren YEO Yoo, seine Frau, der Polizist und du zusammen golfen?
  • Choi Jonghoon: Ja. In Korea.
  • Choi Jonghoon: Seine Frau lebt mit den Kindern in Malaysien. Darum habe ich ihr meine Tickets gegeben, als ich dort für ein Konzert war. Ich weiß ja auch ihren Namen, ich habe ihre KakaoTalk ID.
  • Choi Jonghoon: Ich glaube, der Polizist und CEO Yoo stehen sich sehr nahe. Er spricht mit ihm in der Höflichkeitsform und forderte mich auf, ihm mit Respekt zu begegnen.

MBC, die auch das Dorama Love in Sadness produzieren, bei dem sie gerade als Schauspielerin tätig ist, wollen nun aktuell die Echtheit dieser Gerüchte überprüfen.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!