Anhörung vor Gericht & Shortnews zum Skandal picture credit: Harry Cotter

Vor wenigen Tagen wurde der Haftbefehl gegen Jung Joonyoung ausgestellt, schon morgen wird es zur Anhörung kommen. Das zentrale Landesgericht will am 21. März um 10:30 Uhr vormittags den Fall einrufen, um seine Aussage aufzunehmen. Dort liegt man acht Stunden vor uns, jetzt im Moment (kurz vor Mitternacht bei uns) haben wir es kurz vor acht Uhr vormittags in Korea. Also ungefähr noch zweieinhalb Stunden, bis die Verhandlung beginnen wird.

Was sich aktuell sonst so tut rund um den Skandal

Indessen werden natürlich rege weitere Vorwürfe und Informationen über die Sachlage ausgetauscht. Hier in Kürze einige Shortinfos, zu denen es keine gesonderten Newsartikel geben wird:

  • Seung Ri soll davon gewusst haben, dass Minderjährige Burning Sun betreten.
  • Minderjährige sollen bedroht worden sein, keine Aussage zu machen.
  • Seung Ri wollte mit dem Polizisten nur angeben, das soll alles nur ein Scherz gewesen sein.
  • Gegenüber der Presse sprach er, dass die Anschuldigungen rund um Eskortdamen falsch seien.
  • Choi Jonghoon gab der Presse ein Foto von besagtem Polizisten.
  • Choi Jonghoon wurde dabei erwischt, wie er auf Instagram jüngst Bilder likte, obwohl er meinte, er würde über sein Verhalten tiefgehend reflektieren. Netizens waren daraufhin entsprechend außer sich.
  • Jung Joonyoung zog seine Pläne zurück, ein Restaurant in Frankreich zu eröffnen.
News Reporter
- Werbung -