Weniger Korruption: Südkorea konnte sich stark verbessern

Häufig hört und liest man im Zusammenhang mit Südkorea von Korruption. Auch wir haben einen eingehenden Artikel zu diesem Thema für euch, den ihr hier finden könnt. Nun gibt es eine großartige Neuigkeit: die staatliche Integrität hat sich verbessert! Das bedeutet, dass im Vergleich zum Vorjahr der Korruptionswahrnehmungsindex gefallen ist.

Das Unternehmen, welche diese Werte analysiert, hat seinen Sitz in Berlin. Transparency International ist sein Name, es wurden 180 Länder untersucht. Im CPI, also dem Wahrnehmungsindex, wurden von 100 möglichen Punkten seitens Korea 61 erreicht. Damit befindet sich Südkorea auf Platz 33 von 180.

Im Vergleich: 2020 hatte Südkorea 59 Punkte erreicht und befand sich auf Platz 67.

Platz 33 ist der bislang höchste Rang, den Südkorea jemals in dieser Liste erreicht hat!

Die Spitzenreiter in den Auswertungen waren Dänemark und Neuseeland, die beide 88 von 100 Punkten erreicht haben.

Darüber hinaus wurden auch noch 37 Mitglieder der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, kurz auch OECD, ausgewertet. Während Südkorea letztes Jahr noch den 27. Platz belegt hat, konnte es nun auf Platz 23 vorrutschen.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!