VIP’s sind ganz schön sauer auf YG picture credit: Riality

VIPs quer über den Globus sind aktuell ganz schön sauer auf YG. Es geht dabei um die Art und Weise, wie wenig Aufmerksamkeit er Seung Ri während dessen letzter Solokonzerte schenkte. Trotz der Tatsache, dass er einer der CEOs von YGX ist, behandelt er ihn schlecht – nach den Worten vieler Fans. Das gründet nicht nur auf ein paar Vermutungen. Die Ereignisse der letzten Tage schlagen vielen übel auf. Ich erkläre euch jetzt, was da alles passiert ist.

Zunächst einmal hatte Seung Ri während seinem Zwischenstopp in Hong Kong davon erzählt, dass er einen Anruf von YG bekommen hat. Er fragte, was er denn so mache – offenbar hatte er vergessen, dass der Sänger an diesem Tag ein Konzert hatte!

Außerdem soll er Seung Ri gefragt haben, ob er denn nun Backup-Tänzer braucht, oder nicht. Ein Künstler, wie Seung Ri, der solche tanzlastigen Songs herausbringt, kann eigentlich gar nicht ohne. Am Ende bekam er zwei Tänzer zur Verfügung gestellt; mit der Bemerkung, dass er das doch alleine auch schaffen würde. Die größte Tragik dieser Tatsache: Fast alle Tänzer, die eigentlich zu Seung Ri gehören, wurden an jenem Tag zum Auftritt von BLACKPINK in Thailand geschickt. Auch eine Live-Band hat es keine für ihn gegeben.

Was vielen VIPs zusätzlich übel aufstößt, ist die fehlende Promotion, die YG dem Maknae von BIGBANG hat zukommen lassen. Kein Posting auf Instagram, Facebook oder sonst wo.

Aktuell trendet deshalb der Hashtag #SeungriDeservesBetter, um alle anderen VIPs darauf aufmerksam zu machen, die bislang noch nicht mitbekommen haben, wie ungerecht er behandelt wird.

News Reporter
- Werbung -