Tik Tok

Guo und sein Zwillingsbruder planen gemeinsam, eine Bombe in der Nähe eines Sportzentrums in die Luft zu jagen. So wollen sie von einer Glücksspielvereinigung eine große Menge Geld stehlen. Indessen schließen sich eine Psychologin und ein Polizeicaptain zusammen, um diesen Plan zu vereiteln und den Angriff zu verhindern.

Originaltitel
惊天大逆转
Regisseur
Li Jun
Erscheinungsjahr
2016
Genre
Crime, Drama
Filmdauer
110 Minuten
Schauspieler
Wallace Chung als Guo Zhihua, Guo Zhida

Lee Jungjae als Jiang Chengjung

Lang Yueting als Yang Xi

Lee Chaeyeong als An Caixi

Fan Yang als Li Zhiyu

Tik Tok ist eine koreanisch-chinesische Produktion, die im Jahr 2016 veröffentlicht wurde. Er spielt in Korea, einige der Hauptcharaktere sind von chinesischer Herkunft. Auf Netflix kann man den Film mit deutschsprachiger oder wahlweise auch englischer Synchronisation ansehen.

Sehr viel Zeit wird im Prinzip nicht verloren, gleich nach der Eingangsszene erfährt man schon von dem Plan mit der Bombe und dann geht es auch Schlag auf Schlag. Mit zusätzlichen Informationen geht man sehr sparsam um, man kann also gar nicht anders, als der Handlung zu folgen.

An mancher Stelle ist das ernüchternd, denn trotz rotem Faden ist es schwierig, sich mit der Inszenierung anzufreunden, die Regisseur Li Jun hier vorgibt. Gewaltszenen, die mit klassischer Musik untermalt werden und Charaktere, die angesichts gewisser Geschehnisse unnachvollziehbar ruhig bleiben.

Nach einigen Minuten beginnt der Film dann sehr viel dramatischer zu werden, die Lage wird schnell etwas kritischer, als die Polizisten zunächst gedacht haben. Für meinen Geschmack war das etwas zu gezwungen, der Versuch, Spannung aufzubauen ist hier nicht zwangsläufig geglückt. Was mich persönlich überrascht hat, ist die freizügige Polizeigewalt, die in Tik Tok an den Tag gelegt wird. Letzten Endes komme ich zum Fazit, dass der Film mit seiner Handlung Potenzial gehabt hätte, es aber nicht ganz so gut umgesetzt wurde, wie man es von ähnlichen Produktionen kennt. Ich bin uneins, denke aber, dass es womöglich daran liegt, dass der Film ausschließlich von einem chinesischen Team produziert und abgedreht wurde.

Gesamtbewertung