Telefongespräche & Ferngespräche während der Korea-Reise führen

Ihr seid gerade in Korea im Urlaub und müsst mal eben telefonieren. Nichts, was nicht nach einer herkömmlichen Situation klingt. Vergesst aber nicht, dass ihr bei falsch eingespeicherten Telefonnummern nicht dort angelangen werdet, wo ihr möchtet!

Ein Beispiel:

Die Telefonnummer eurer Tante lautet 01522 1234567. Solange ihr in Deutschland bleibt, werdet ihr automatisch durch das Deutsche Telefonnetz zu ihr verbunden, seid ihr aber im Ausland, wird versucht, dort im Inland zu verbinden. Die korrekte Nummer, die ihr also einspeichern müsst, sollte lauten: +49 1522 1234567.

Durch die Ländervorwahl kommt die Null bei der Anbietervorwahl weg.

Überprüft vor eurer Koreareise, ob ihr die Nummern auch richtig gespeichert habt.

Die deutschsprachigen Ländervorwahlen lauten:

  • +41 für die Schweiz
  • +43 für Österreich
  • +49 für Deutschland

Alle weiteren findet ihr hier.

Schon gelesen? Wie man an eine SIM-Karte in Korea gelangt, haben wir hier für euch zusammengefasst.

In Korea im Inland telefonieren

Müsst ihr mal innerhalb von Korea telefonieren, dann gebt ihr auf eurem Nummernfeld den Area-Code ein und anschließend die jeweilige Telefonnummer. Die Area-Codes lauten folgendermaßen:

Metropolen:

  • Busan = 051
  • Daegu = 053
  • Daejeon = 042
  • Gwangju = 062
  • Incheon = 032
  • Seoul = 02
  • Ulsan = 052

Provinzen:

  • Chungcheongbuk-do = 043
  • Chungcheongnam-do = 041
  • Gangwon-do = 033
  • Gyeonggi-do = 031
  • Gyeongsangbuk-do = 054
  • Gyeongsangnam-do = 055
  • Jeju-do = 064
  • Jeollabuk-do = 063
  • Jeollanam-do = 061

Von Korea aus ins Ausland telefonieren

Möglicherweise müsst ihr zuvor noch einen Exit-Code eingeben, ehe ihr die Telefonnummer wählen könnt. Das können in Korea die Kombinationen 001, 002, 005, 008, 00365, 00700 und 00770 sein. Da wählt ihr dann folgendermaßen:

Exit-Code + Ländercode + Vorwahl + Handynummer

Bedeutet also für unser obiges Beispiel: 001 49 1522 1234567

Zum Einsatz kommt das in der Regel bei gemieteten Telefonnummern, koreanischen Prepaids oder auch aus dem Hotel raus bzw. generell vom Festnetz. Kommt also immer darauf an, ob euer Anbieter automatisch den Exit-Code vorschaltet. Erkundigt euch hierüber am Besten im Vorhinein, das handhabt jeder Provider anders.

News Reporter