Stadt Seoul überlegt, Zusammenarbeit mit (G)I-DLE aufzukündigen
picture credit: The Studio

Zwischen (G)I-DLE und der Stadt Seoul besteht seeit Dezember 2018 eine Zusammenarbeit. Die Girlband fungiert als Werbebotschafter in Tourismusangelegenheiten. Durch die anhaltende Mobbing-Kontroverse rund um Soojin, die nun dafür gesorgt hat, dass der kommende Song ohne sie veröffentlicht wird, überlegt die Stadt nun allerdings, das aufzukündigen.

Gegenüber der Presse gab ein Sprecher folgendes zu Wort:

Obwohl die Situation derzeit intern überprüft wird, prüfen wir, ob die Mobbingvorwürfe der Schule wahr sind, anstatt sich auf die Entlassung zu konzentrieren.

Der Vertrag würde bis Dezember 2022 laufen.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!