Pleite: Park Yoochun kann die Anwaltskosten seiner Klägerin nicht bezahlen
picture credit: Bonjour Lavender

Der Sänger Park Yoochun kann seine Strafe nicht bezahlen.

Zuvor hatte er am 29. April letzten Jahres ein Geständnis bezüglich allen ihm zur Last gelegten Punkte abgegeben, darüber haben wir hier berichtet. Trotz des dieses Jahr im März versuchten Comebacks, für das er rege Kritik einfahren musste (auch darüber haben wir berichtet), befinden sich seinen Angaben zufolge weniger als 1.000 US-Dollar auf seinem Bankkonto.

Das Gericht verurteilte ihn dazu, die Anwaltskosten der Anklägerin zu übernehmen, die sich auf rund 43.700 US-Dollar belaufen. Sie veröffentlichte kürzlich ein Statement, aus dem hervorgeht, dass er seit 1. September 2019 Zinsen in Höhe von 12 Prozent bezahlen muss, da er das Zahlungsziel nicht eingehalten hat. Dadurch belaufen sich seine gesamten Schulden auf insgesamt rund 48.900 US-Dollar.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!