Nordkorea behauptet, coronafrei zu sein. Was ist da dran?
picture credit: Nicor

Sie hätten keinen einzigen Fall, das gesamte Land sei virusfrei. Diese Meldung sorgt auf der ganzen Welt für Skepsis, sodass sich zahlreiche große Nachrichtenagenturen dem Thema widmen, ob das überhaupt möglich sei.

Ein Kommandant des US-Militärs zum Beispiel geht so weit, es als unmöglich zu bezeichnen.

Bisher ist in unserem Land keine einzige Person mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Wir haben vorbeugende und wissenschaftliche Maßnahmen wie Inspektionen und Quarantäne für alle Mitarbeiter durchgeführt, die in unser Land einreisen und alle Waren gründlich desinfizieren sowie Grenzen schließen und See- und Luftwege blockieren. Pak Myongsu, Direktor in Nordkoreas zentr. Hauptquartier für Anti-Epidemie-Notfälle

So seine Worte am vergangenen Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Ich kann Ihnen sagen, dass dies eine unmögliche Behauptung ist, die auf all den Informationen basiert, die wir gesehen haben. US General Robert Abrams

Allerdings gesteht er Nordkorea zu, dass sie tatsächlich früh vorbeugende Maßnahmen ergriffen haben. Es sei dennoch unwahrscheinlich, dass es keinen einzigen registrierten Fall mit dem COVID-19 gebe.

Wie hat sich Nordkorea auf den Virus vorbereitet?

Ende Januar wurden die Grenzen versiegelt, hunderte von Ausländern, die sich zu dem Zeitpunkt in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang aufgehalten haben, wurden sofort unter Quarantäne gestellt. Während dieser Zeit fand der hoche Wachstum der registrierten fälle in China erstmals statt.

Ein Bericht von NK News gibt hierzu an, dass momenten rund 10.000 Bürger im ganzen Land isoliert leben. Ungefähr 500 davon sollen sogar in Quarantäne leben.

Oliver Hotham, ein Editor der NK News sag allerdings, dass sich die meisten Menschen in Nordkorea nicht wirklich bewusst seien, was gerade vor sich geht.

Es wurde so viel in den Medien berichtet. Fast jeden Tag gibt es eine ganze Seite über die Bemühungen des Landes im Inland und auch über die internationale Situation. Oliver Hotham gegenüber BBC

Auch Fyodor Tertitskiy, ein leitender Forscher an der Kookmin-Universität, berichtet darüber, dass im ganzen Land eine – nach seinen Worten – laufende Propagandakampagne durchführt wird, in der die Menschen lernen, wie sie die Ausbreitung des Virus verhindern können.


Möchtest du ansoko mit einer Spende in Höhe deiner Wahl unterstützen?

Würde jeder unserer Leser einmalig einen Euro spenden, könnten wir davon ansoko ein komplettes Jahr lang finanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt bitte hier.