LG U+ bringt virtuelle Realität in die Cloud

Im Laufe dieses Jahres bringt der Mobilfunkanbieter LG Uplus eine neue Virtual Reality Spieleplattform mitsamt Headset auf den Markt. Das Unternehmen möchte ein noch intensiveres Erlebnis bieten, ohne dabei den Anschaffungsrahmen zu sprengen, den ein High-End VR-Gerät verursachen kann.

Am Dienstag wurde das neue System angekündigt. Es besteht aus einer 5G verbundenen Cloud-Plattform. Mit dieser lassen sich Spiele auf ein VR-Headset streamen. Außerdem erkennt das Headset nicht nur ein Umsehen in der Umgebung, sondern auch Änderung der Höhe, sondern auch Bewegung, die seitlich, rück- und vorwärts gehen. Eine solche Bewegungserkennung funktioniert derzeit nur mit teuren High-End-Headsets, die externe Sensoren für die Überwachungen verwenden.

Der Mobilfunkanbieter hat sich noch nicht entschieden, welches Headset im Rahmen des Dienstes angeboten wird. Es sollen aber mehrere Geräte zur Verfügung gestellt werden. Die Gängigsten VR-Headsets am Markt sind derzeit Oculus Rift, HTC Vive und Pico Neo, die mit einer derartigen Bewegungserkennung auftrumpfen.

LG Uplus möchte Headsets mit einem Positionsverfolgungssystem verwenden, welche die Bezeichnung „six degrees of freedom“ verwenden. Es ist eine weiterentwickelte Version der „three degrees of freedom“ Technik, die wiederum Kopfbewegungen vertikal, horizontal und von Seite zu Seite erfassen kann. Die überarbeitete Variante ermöglicht es zusätzlich, auf, ab, von Seite zu Seite, vor- und rückwärts zu blicken. Dadurch können sich Benutzer virtuellen Objekten nähern und handgehaltenes Zubehör verwenden.

Große Bewegungsfreiheit durch neue Technik

Um solch eine virtuelle Bewegungsfreit zu erlangen werden derzeit noch ein Headset für die drei Grundbewegungen sowie externe Sensoren für Körperbewegungen benötigt. Zusätzlich wird ein leistungsstarker Computer zur Echtzeitverarbeitung aller Daten vorausgesetzt.

Unsere Motivation bei der Vorbereitung einer Cloud VR Spieleplattform war, dass die Installation von Geräten für hochwertige VR-Spiele eine teure und komplizierte Aufgabe unsere Benutzer war. Wir dachten, dieses Problem könnte mit einer geringen Latenz von 5G überwunden werden. Lee Sangmin, Leiter von 5G Services bei LG Uplus

Obwohl es bereits fortschrittliche Headsets auf dem Markt gibt, sind diese sehr teuer. LG Uplus ist der Auffassung, dass 5G den entscheidenden Unterschied machen kann.

Ein Hauptgrund, warum hochwertige Headsets bis jetzt teuer waren, war der für VR-Spiele verwendete Speicher – einige können bis zu 100 Gigabyte aufnehmen.

5G wird es jedoch ermöglichen, diese VR-Spiele aus einer Cloud zu streamen. Wenn das Gerät leichter wird, können wir den Preis senken und es damit einem breiteren Publikum zugänglich machen. Der Preis für das LG U+ Headset sei unbestimmt, da Verhandlungen mit dem Partnerhersteller geführt werden müssten. Das Paket enthält auch Abonnementgebühren für den Zugriff auf die VR-Spielinhalte. ein Sprecher von LG U+

Vor dem Kauf können die VR Headsets getestet werden

Bevor LG Uplus die VR Headsets auf den Markt bringt, können Kunden diese vor dem Kauf testen. Die Fluggesellschaft stellt dazu bundesweit VR Teststände auf. Diese sollen in ihrer Zentrale Yongsan, Zentral-Seoul, Magok, West-Seoul und in 90 LG Uplus Niederlassungen installiert werden.

Nächsten Monat können dort 20 VR Headset Spiele ausgiebig getestet werden. Darunter befinden sich zehn der beliebtesten VR Spiele von der größten Online-Vertriebsplattform Steam und weitere zehn von Contentpartnern, wie Lotte World und Kakao VX.

Das wird die Spieler in Zukunft erwarten

Lotte World hat bereits zehn VR-Fahrerlebnisse entwickeln lassen. Diese werden ausschließlich auf der LG Uplus Plattform erhältlich sein. Kakao hingegen wird befristet mit LG Uplus alleine zusammenarbeiten, plant aber darüber hinaus, seine Partnerschaft auszubauen.

Durch die Ankündigung vom Dienstag will sich LG Uplus die wettbewerbsfähigen Inhalte, die auf 5G funktionieren, sichern. Im März hat LG Uplus bereits eine Partnerschaft mit Nvidia als exklusivem Anbieter von GeForce Now, der cloudbasierten Gamingplattform von Nvidia, bekannt gegeben.

News Reporter
- Werbung -