Let’s Eat

Drei alleinlebende Nachbarn stehen im Mittelpunkt der Ereignisse, als sich unmittelbar neben ihrer Wohnung ein Mord ereignet. Das Opfer hatte alleine gelebt, es war niemand da, der sie gerettet hatte. Lee Sookyung, die seit ihrer Scheidung eine jener alleinstehenden Bewohner des Hauses ist, fühlt sich auf einen Schlag sehr unwohl.

OriginaltitelKurz, bevor sich der Mord ereignet hatte, zieht Goo Daeyoung in dem Haus ein. Schon bald freundet er sich mit den anderen an. Sie beschließen, aufgrund des Vorfalls, eine Art Essgemeinschaft zu bilden und verbringen immer wieder Zeit miteinander. Unausweichlich werden sie dadurch zumindest gute Freunde, aber die ersten Gefühle lassen nicht lange auf sich warten.

Während sich Jinyi schnell zu ihrem attraktiven Nachbarn hingezogen fühlt, hat er aber aufgrund seiner Arbeit gar kein Interesse an einer Beziehung. Er zieht es vor, nur kurzweilige Bekanntschaften zu hegen und konzentriert sich sonst nahezu ausschließlich auf seinen Job als Versicherungsvertreter. Doch schon bald stellt er fest, dass auch er nicht ganz davor gefeit ist, Gefühle für jemanden zu entwickeln… Wäre da nicht jemand, der sich ebenso für Lee Sookyung interessiert.

Gut, ich gestehe: Die Serie habe ich allem voran gesehen, weil Yoon Doojoon darin mitspielt. Aber ich muss ehrlich sagen, dass sie einen – wenn nicht sogar mehrere – Blick wert ist. Es gibt Momente, da erscheint einem die Serie als eine einzige lange Werbesendung für koreanisches Essen. Man sollte also unbedingt vorsorgen und entweder während dem Schauen essen oder wenigstens satt sein. Ehrlich. Man quält sich sonst nur.

Die Handlung ist gut durchdacht, das Regieteam hat hier eine gute Arbeit geleistet. Ich habe es sehr willkommen geheißen, dass es zur Abwechslung auch einmal einen Mordfall gibt, der in die Serie involviert wird.

Alles in allem war es eine sehr spannende Serie mit witzigen Wendungen und interessanten Betrachtungsweisen. Man kann die koreanische Küche einmal von einer anderen Seite kennenlernen, was mir persönlich ein wahres Vergnügen gewesen ist.

식샤를 합시다
Regisseur
Park Joonhwa

Im Sebin

Im Youngjin

Kim Boyeon

Seo Minjung

Kim Gyeyoung

Park Minhyun

Choi Minsun

Kim Sehee

Erscheinungsjahr
2013 bis 2014
Genre
Romance, Comedy, Thriller
Serienlänge
16 Episoden
Schauspieler
Lee Sookyung als sie selbst

Yoon Doojoon als Goo Daeyoung

Shim Hyungtak als Kim Hakmoon

Yoon Sohee als Yoon Jinyi

Lee Doyeon als Oh Doyeon

Jang Wonyoung als Choi Kyusik

Jung Sooyoung als Park Kyungmi

Hong Euntaek als Choi Deokyoung

Oh Kwangsuk als Hyun Kwangsuk

Choi Daesung als Chef

Jung Taesung als Hakmoons Neffe

Hier den Trailer ansehen:

Gesamtbewertung

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -