Konzertbesucher von IU wird verklagt
picture credit: 월아조운’s

Am 2. November hielt IU das erste Konzert ihrer Tour an der Frauenuniversität Universiade Gymnasium in Kwangju ab. Hierbei befand sich unter den anwesenden Fans eine Person, die vom Securitypersonal dabei erwischt wurde, wie sie während dem Konzert einen Livestream aufnahm. Der bzw. die wurde sofort vom Konzert entfernt und an die nächstgelegene Polizeistation verbracht. Kakao M – das Label der Künstlerin – hat zudem Anklage gegen die Person erhoben.

Netizens sind hin- und hergerissen, was diese Vorgehensweise antritt. Die einen finden es richtig so, da der unerlaubte Stream der Künstlerin schließlich schade, andere wiederum sind der Meinung, dass diese Streams nur deshalb erstellt werden, um auch Fans auf der anderen Seite des Globus am Konzert teilhaben zu lassen.

Wie seht ihr das?


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!