Kim Ilsoon – CEO von Homeplus – tritt von ihrem Posten zurück
picture credit: Kny6277

Bei Homeplus handelt es sich um eine Discounterkette, deren Geschäfte im ganzen Land verteilt sind. Nach mehr als drei Jahren tritt mit Lim Ilsoon nun der erste weibliche CEO von einem Unternehmen dieser Größe in der Branche zurück. Sie hat bereits in der zweiten Jahreshälfte 2020 angekündigt, aus persönlichen Gründen von diesem Posten zurücktreten zu wollen. Die Unternehmensführung habe sie zwar mehrmals gebeten, zu bleiben, kürzlich wurde ihr Rücktritt aber akzeptiert. Im Laufe des Januars wird sie daher offiziell zurücktreten.

Unter ihrer Führung haben rund 15.000 Vertragsarbeiter in den Filialen einen unbefristeten Beschäftigungsvertrag erhalten. Nur mehr 1 Prozent der Belegschaft, das sollen 228 Mitarbeiter sein, werden nach ihrem Rücktritt noch auf Vertragsbasis im Unternehmen beschäftigt sein.

Auch wurde unter ihr die Linie Homeplus Special eingeführt, das die Preise von Discountern mit einem konventionellen Lebensmittelgeschäft kombiniert hat und unter den Kunden äußerst beliebt war.

Lim hat Homeplus in einen zukunftsorientierten Einzelhändler verwandelt. Um die Lücke zu minimieren, hat sie bereits die allgemeinen Geschäftsstrategien und Anweisungen für 2021 abgeschlossen.

So ein Vertreter der Handelskette.

Im November 2015 wurde Lim zunächst zum CFO von Homeplus ernannt, 2017 erfolgte im Mai schließlich die Beförderung zum CEO.

Aktuell wird ein neuer potenzieller CEO kontaktiert, der bereits Erfahrung im Einzelhandel mitbringt und Fähigkeiten im Online- wie auch Offline-Bereich besitzt. Um wen es sich dabei handelt, wurde nicht erwähnt.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!