Jeju Island

Mit welchen Worten schafft man es, einer Insel gerecht zu werden, die des Südkoreaners liebstes Urlaubsziel ist? Nicht nur Pärchen reisen in ihren Flitterwochen dorthin, um im Love Land über ihre Sexualität aufgeklärt zu werden. Auch zahlreiche Freundesgruppen, Arbeitskollegen oder sogar Familien machen am liebsten Ausflüge in die Heimat der Fischerfrauen.

Um vorweg gleich eines der größten Missverständnisse aufzuklären: Jeju-do ist nicht die Stadt Jeju! Es gibt eine gleichnamige Stadt, aber spricht man von Jejudo, so ist immer die ganze Insel gemeint. Erst im Jahr 1946 wurde das Gebiet verwaltungstechnisch von der Provinz Jeollanam-do abgetrennt. Zusammen mit mehreren kleinen Inseln ist Jeju damit die kleinste Provinz in ganz Südkorea. Das ist aber nicht alles, wofür die Insel bekannt ist. Sie birgt mit dem Hallasan den größten Berg in ganz Korea. Je nach Jahreszeit wartet hier ein wunderschöner Kratersee auf, in dem man aber keinesfalls baden sollte. Seine gesamte Umgebung, sowie der Berg selbst, bilden einen Nationalpark. Man kann ihn über verschiedene Wege bewandern, sollte aber einen guten Tag dafür einberechnen.

Noch eine Sache, für die Jeju sogar weltbekannt ist: Mit den dreistufigen Cheonjeyeon Fällen hat die Insel den einzigen Wasserfall, in ganz Asien, der direkt ins Meer rauscht.


Das ist Jeju-do

제주 특별 자치도, bekannt als Jeju Island oder nur Jeju
ist die größte Insel in Südkorea und birgt den größten Berg Koreas
Hotels Ø 60€ ✩✩✩ bis 170€ ✩✩✩✩✩


Haenyo

Haenyo – Jejus Fischerfrauen

Sie zählen zu den wichtigsten kulturellen Bestandteilen der Insel und gelten daher sogar als lebende Wahrzeichen. Ab einem Alter von sechs Jahren lernen sie zu schwimmen und dann tauchen sie in der Nähe des Ufers nach Seegras und Algen. Sobald sie 14 werden, beginnen sie Schalentiere aus den tieferen Gewässern zu ernten – und müssen dafür zum Teil richtig tief tauchen. Ihre Mütter sind es, die ihnen beibringen, nicht an den Felsen hängenzubleiben, oder sich gar zu verletzen.

Manche gelangen dabei sogar 20 Meter tief ins Wasser und können bis zu vier Minuten die Luft anhalten. Ihr Lungenvolumen erhöht sich dementsprechend, die Milz dient als Sauerstoffspeicher. Trotzdem sind sie immer mindestens zu zweit unterwegs. Sollte eine von ihnen ohnmächtig oder verletzt werden, kann sie von der zweiten gerettet werden.

Beim Auftauchen geben sie rhythmische Pfeiftöne von sich, die man als Sumbisori bezeichnet.

Haesindang Park – Love Land Themepark

Ein Grund, warum so viele Pärchen in ihren Flitterwochen nach Jeju kommen, ist der Haesindang Park – übersetzt lautet das tatsächlich Penis Park. Hier gibt es jede Menge Statuen und Gerätschaften, die ihnen zeigen, wie Sex funktioniert und wie es vor allem angenehm für beide Geschlechter wird.

So abstrus das klingt, sollte man immer bedenken, dass Südkorea ein Land ist, in dem Pornografie verboten ist. Sie bekommen maximal softpornografische Inhalte zu sehen und in der Schule gibt es keinen wirklichen Aufklärungsunterricht. Auch die Eltern übernehmen diese Aufgabe in der Regel nicht, wodurch dieser Park allen zur Verfügung steht, um genau das nachzuholen.

Besondere Sehenswürdigkeiten auf Jeju-do

Auf der ganzen Insel gibt es sehr viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die in Etappen die umfangreiche Geschichte der Provinz erzählen. Nachfolgend nun ein Auszug der wohl wichtigsten und schönsten, die ihr nicht verpassen solltet:

Hallasan
picture credit: Foreade

Der Hallasan ist ein erloschener Vulkan und gleichzeitig mit 1950 m Höhe der größte Berg in ganz Südkorea.

Hallasan-Nationalpark

Kein Wunder, dass der Hallasan Nationalpark deshalb atemberaubende Wanderwege birgt.

Osulloc-Teemuseum

Das Teemuseum auf Jejudo zieht regelmäßig interessierte Touristen in seine Wände.

MBC-Gebäude

Die großen Firmengebäude von KT Sinjeju und MBC liegen direkt nebeneinander.

Messehalle
picture credit: Bonnielou2013

Das Internationale Convention Center ist Schauplatz vieler wichtiger Events in Jeju.

Rathaus-Jeju

Bei einem Kultururlaub darf natürlich auch das Rathaus nicht fehlen.

Leuchttürme

Da Jeju eine große Insel ist, gibt es hier eine Menge Leuchttürme. Aber kaum welche sind öffentlich begehbar!

Jeju-Falls

Auf der Insel gibt es außerdem die Jeju Cheonjeyeon Fälle – ein dreistufiger Wasserfall.

Hanok-Jeju

Und auf der ganzen Insel finden sich viele Hanok-Dörfer wieder.

Eco-Land-Themepark

Im Eco Land Themepark dreht sich alles um die Natur. Man fährt mit dem Zug durch wunderschöne Gebiete und macht dort mehrere Zwischenstopps.

Love-Land-Themepark

Dafür geht es dann im Love Land Themepark um den Fortpflanzungsakt! Kein Wunder, dass Jejudo Ziel so vieler Flitterwochen ist.

Strand

Auch einen wunderschönen Strand hat Jeju zu bieten.

Saeyeongyo-Brücke

Die Saeyeongyo Brücke bringt euch auf eine kleinere Nebeninsel, die man unbedingt bei Sonnenuntergang besuchen sollte.

Jakyakdo

Wunderbar zum Wandern und um die Natur zu erleben: Die Insel Jakyakdo.

Haenyo-Denkmal
picture credit: Chosun Bimbo 2

Diese schöne Statue ehrt die Haenyo, die Fischerfrauen von Jeju.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.