Hat YG nach wie vor Einfluss auf das Label?

Yang Hyun Suk hat sich entschuldigt und seine Position als Labelchef niedergelegt, nachdem bekannt wurde, dass er bereits 2016 in die ersten Drogenbeschuldigungen von iKON B.I eingegriffen hat. Ihm wird aktuell zur Last gelegt, dass er in eine Bestechung der Polizei verwickelt sein soll, damit der Fall damals nicht weiter behandelt wurde.

Er gab offiziell seinen Rücktritt von allen Positionen und Aktivitäten bei YG Entertainment bekannt. Sein jüngerer Bruder Yang Min Suk folgte bald mit seinem eigenen Rücktritt.

Ich beabsichtige, ab heute von allen Positionen und Aufgaben von YG zurückzutreten. Ich hoffe aufrichtig, dass den YG-Künstlern und allen, die sie wegen mir geliebt haben, kein Schaden mehr zugefügt wird. Yang Hyunsuk

Berichten zufolge wird Yang Hyunsuk jedoch weiterhin in der Lage sein, einen Großteil der Vorgänge in YG Entertainment zu steuern, obwohl er aus jeder Position ausscheidet. Noch bevor die Skandale begannen, war Yang Hyunsuk nicht im Vorstand vertreten. Der CEO-Titel ging an seinen Bruder, während Yang Hyunsuk Berichten zufolge als Gründer und Chefproduzent alles als sozusagen “YGs Kopf” kontrollierte.

Dies gelang ihm, weil er der größte Anteilseigner von YG Entertainment war und zunächst auch bleibt. Yang Hyunsuk besitzt 16,12% der YG-Aktien, während sein Bruder der zweitgrößte Aktionär ist. Die übrigen Aktionäre halten jeweils nur rund 1%.

Berichte behaupten, dass Yang Hyunsuk, wenn er seine Anteile nicht loslässt, immer noch in der Lage sein wird, das Unternehmen maßgeblich zu beeinflussen.

News Reporter
- Werbung -