Familienleben

Das Familienleben hat in Korea einen sehr hohen Stellenwert. Nicht selten leben drei Generationen in einem Haushalt. Aus diesem Grund gibt es so einige ungeschriebene Gesetze, welche die Kultur am stärksten prägen. In diesem Artikel erzähle ich euch, welche Rolle ein jedes Familienmitglied einnimmt, wie sich jeder zu verhalten hat und liste euch die wichtigsten Vokabeln auf, die zu genau diesem Thema zählen.

Jeder hat seine Rolle zu tragen

Wie in vielen anderen asiatischen Kulturen auch ist in Korea die eigene Familie sehr wichtig. Viele der Einflüsse, die noch heute das Familienleben prägen, stammen aus dem Konfuzianismus.

Der älteste Sohn einer Familie hat es gleichzeitig am schwersten, wenn man es denn so nennen möchte. Da er dafür zuständig ist, später einmal für die Eltern zu sorgen und auch die Gräber der Vorfahren zu pflegen, wird er Korea nicht verlassen, wie es etwa seine Geschwister tun könnten. Koreaner denken in der Regel schon sehr selten darüber nach, aus dem Land auszuwandern. Erstgeborene Männer tun das noch weniger.

Nur selten betrachten sich einzelne Familienmitglieder als eigenständige Individuen. Alles, das im Leben getan wird, um ein höheres Ziel, wie etwa Reichtum zu erreichen, wird für die gesamte Familie erzielt. Kinder gehen oft ins Berufsleben und denken dabei rein daran, was sie den Eltern später dadurch ermöglichen können. Es ist das klassische Modell von Geben und Nehmen, das sich hier abzeichnet.

Die Ehepartner werden oft von den Eltern ausgesucht. Mehr dazu gibt es in einem Artikel über die Hochzeit in Korea.

Zeit für Vokabeln!

Die Familie selbst wird als 가족 bezeichnet, während das Vokabel für den Verwandtschaftsgrad 촌 ist. Urgroßeltern werden 증조부모 genannt, während der Urgroßvater 증조부 und die Urgroßmutter 증조모 genannt werden. Der Überbegriff für die Großeltern ist 조부모 oder salopper auch einfach 부모. Anders, als auf dem nachfolgenden Bild kann man den Großvater auch 조부 nennen, was für das saloppe Opa stehen würde. Oma käme 조모 gleich.

Mit einem Klick auf das Bild erhältst du eine große Version davon!

Um den Vater salopp zu benennen, sagt man 아빠. Für die Mutter kommt 엄마 zum Gebrauch. Das wäre dann, als ob man statt Mutter und Vater einfach Mama und Papa sagen würde.

Bei den Geschwistern kommt es ganz darauf an, ob man selbst ein Junge oder ein Mädchen ist. Die kleinen Geschwister sind immer 동생. Ein kleiner Bruder ist 남동생 und die kleine Schwester ist 여동생. Egal, wie das eigene Geschlecht ist. Als Mädchen sagt man zur großen Schwester allerdings 언니 und zum großen Bruder 오빠, während man als Junge zur großen Schwester 누나 und zum großen Bruder 형 sagt. Diese Wörter kommen auch unter Freunden immer wieder vor.

Brüder allgemein werden als 형제 bezeichnet. Die Schwestern sind 자매.

Außerdem gibt es noch ein paar weitere Vokabeln, die sich ebenso darin unterscheiden, ob es um die Familie väter- oder mütterlicherseits geht. In der oberen Grafik kann man ja zum Beispiel schon sehen, wie die Großeltern abhängig davon genannt werden, wessen Eltern sie sind – ob von der Mutter oder vom Vater.

VäterlicherseitsMütterlicherseits
 Onkel, ältester 큰아빠 oder 큰아버지
 Frau vom ältesten Onkel큰엄마  oder 큰어머니
 Onkel, zweitältester백부
 Frau vom zeitältesten Onkel백모
 Onkel, drittältester중부
 Frau vom drittältesten Onkel중모
 Onkel, jüngster작은아빠  oder 작은아버지
 Frau vom jüngsten Onkel작은엄마  oder 작은어머니
 Onkel, zweitjüngster숙부
 Frau vom zweitjüngsten Onkel숙모
 Onkel, jünger & unverheiratet삼촌
Tante고모이모
Mann der Tante고모부이모부
Onkel, altersunabhängig외삼촌  oder 외숙부
Frau von diesem Onkel외숙모

Ganz schön kompliziert, oder? Dabei ist das nur ein Teil der ganzen Vokabeln, die es bei dem Thema der Familie zu lernen gibt. Der Sohn wird als 아들 bezeichnet, dessen Frau als 며느리. Ist die Schwiegertochter selbst Mutter geworden, so wird sie von ihren Schwiegereltern fortan als 에미 bezeichnet.

Die Tochter nennt man 딸. Deren Mann wird entweder 사위 genannt oder sein Name + 서방. In meinem Fall wäre ich also für die Schwiegereltern 시우서방, wenn letztere Form angewendet wird.

Seine Schwiegereltern nennt man 사돈어른. Nicht falsch verstehen: Dieses Vokabel gilt für die Schwiegermutter, als auch für den Schwiegervater. Will man das Wort Schwiegereltern aussprechen, dann ist das 사돈. Die Mütter der beiden Eheleute werden als 안사돈 bezeichnet. Wobei allerdings die jüngere Mutter die ältere mit 사부인  마님 anspricht.

Vorhin hatten wir schon einmal kurz die Großeltern thematisiert. In Verbindung mit ihnen gibt es noch ein paar weitere, wichtige Vokabeln. Der männliche Enkel wird 손자 genannt. Die Enkelin ist 손녀. Geht es um die weiteren Kinder der Großeltern, also um die Onkel und Tanten der Eltern, so gelten folgende Vokabeln:

Großtante왕고모
 (von der ältesten zur jüngsten) 고모할머니
 큰할머니
 작은 할머니
Großonkel 큰할아버지
 (vom ältesten zum jüngsten) 작은할아버지
 할아버지
Tante der Mutter대이모  oder 이모할머니
Tante des Vaters 진외할아버지

Nichten und Neffen werden 조카 genannt, während die Cousins und Cousinen als 사촌 bezeichnet werden.

News Reporter
- Werbung -