Ein Update zur Klage gegen Apink’s Chorong und ihren Kindheitsfreund
picture credit: redpanda0419

IST Entertainment hat im April rechtliche Schritte gegen Apink Member Chorong und deren Kindheitsfreund eingeleitet. Mehr dazu hier. Nun gab es ein Update, das unter anderem ein Statement des Rechtsvertreters von Chorong beinhält.

Hier die Übersetzung:

Hallo.

Dies ist Taerim, die Anwaltskanzlei, die als gesetzlicher Vertreter von Apink’s Chorong fungiert.

Im Folgenden finden Sie einen Bericht über die Ergebnisse der polizeilichen Ermittlungen in Bezug auf die Klage von Chorong (im Folgenden als „Kunde“ bezeichnet).

Als Ergebnis der Ermittlungen wurde der Informant wegen Drohung wegen falscher Informationen für schuldig befunden, die an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet werden.

Ungefähr Anfang März 2021, zusammen mit dem Zustrom von Anschuldigungen bezüglich schulischer Gewalt, die zu dieser Zeit auftraten, schickte der betreffende Informant E-Mails zum Privatleben des Kunden, einschließlich falscher Behauptungen an mehrere Unterhaltungs- und Sozialberichterstatter. Der Informant erzählte der Kundin daraufhin davon und riet ihr, sich aus der Unterhaltungsindustrie zurückzuziehen.

Als Reaktion darauf haben wir den Kunden bei der Ausstellung eines Zertifikats vertreten, in dem der Informant aufgefordert wird, weitere Aktionen einzustellen. Der Informant hörte jedoch nicht auf, Falschmeldungen zu machen. Aus diesem Grund haben wir am 1. April 2021 eine Strafanzeige gegen den Informanten bei der Polizeiwache Seoul Gangnam eingereicht.

In den nächsten sieben Monaten untersuchte die Polizei den Fall und bemühte sich, durch verschiedene Bemühungen, einschließlich der Befragung des Klienten, des Informanten, der Zeugen und der Bekannten sowohl des Klienten als auch des Informanten, so viel wie möglich der Wahrheit zu enthüllen.

Am Ende wurde entschieden, dass der Informant das gestiegene Interesse an schulischer Gewalt nutzte, um den Klienten aufgrund falscher Informationen zu bedrohen. Der Informant tat dies, indem er Beweise wie bearbeitete Aufnahmen oder irrelevante Fotos fabrizierte und der Öffentlichkeit zugänglich machte. Mit dieser Entscheidung wurde der Informant an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Es wurde auch festgestellt, dass es schwierig ist zu bestätigen, dass die Behauptungen des Informanten bezüglich einer Gewalttat während der High-School-Jahre wahr sind, da die Aussagen des Klienten, des Informanten und der Bekannten alle unterschiedlich sind.

In dieser Hinsicht werden wir unser Bestes tun, um eine Untersuchung durchzuführen, die dem Fall auf den Grund geht, bis die absolute Wahrheit ans Licht kommt.

Wir hoffen, dass dieser Bericht Linderung von den ernsthaften Kämpfen und inneren Schmerzen bietet, die dieser Fall, der auf unbestätigten Falschinformationen beruhte und durch falsche, übertriebene und mutmaßliche Medienberichte verschlimmert wurde, sowohl der Kundin als auch ihren Fans bereitet hat.

Wir bitten euch aufrichtig, bis zum Abschluss der behördlichen Ermittlungen von falschen, übertriebenen und mutmaßlichen Berichten abzusehen, um den zentralen Zweck des Falles zu wahren. Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass wir als Reaktion auf das Posten oder Teilen solcher unbegründeten Anschuldigungen in verschiedenen Online-Communities oder sozialen Medien strenge rechtliche Schritte einleiten werden.

Dankeschön.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!