Das verfluchte Neulbom Garden Restaurant

In Hamyanggun befindet sich ein Gebäude mit einprägsamer, roter Backsteinmauer. Es ist das Neulbom Garden Restaurant, das einst ein beliebtes Ziel von vielen Jugendlichen und Juggebliebenen war.

Eines Tages war die Tochter der Inhaber in einen Autounfall verwickelt, bei dem sie ums Leben kam.

Die Eltern des Mädchens verkrafteten das nicht und begingen daraufhin beide Suizid durch Erhängen. Zuerst der Vater und anschließend die Mutter, die nun nicht mehr ohne ihre beiden liebsten Menschen weiterleben wollte.

Man sagt, ihre Geister sind noch immer an den Ort gefesselt, wo sie um ihre tote Tochter trauern.

Das mussten auch neue Besitzer nach ihnen lernen, die das Restaurant übernommen und neu gestartet hatten.

Schon immer war es ein seltsames Gefühl, das den Ort Einheimischen zufolge umschlungen hatte. Wer von einer weiblichen Angestellten etwas zu essen bestellte, wartete und wartete, doch es passierte nichts. Fragten sie dann einen männlichen Angestellten danach, erzählte er ihnen jedesmal, dass es keine weiblichen Angestellten gab.

Schafften es die Angestellten nicht, nach ihrer Schicht das Lokal zu reinigen und nahmen sie sich dieses für den frühen Morgen vor, geschah das über Nacht durch Zauberhand.

Doch lange hielt es nie ein Besitzer aus, es war ihnen immer zu unheimlich. So ging es von einer Hand in die nächste, bis es ein Priester kaufte, um den armen Seelen Ruhe zu spenden.

Nachbarn aus der Gegend berichten davon, dass man nachts laute Geräusche von dort hören kann. Allem voran, wie jemand in der Küche Geschirr wäscht…

The Neulbom Garden Restaurant in South Korea was sold following the suicides of both parents after their only daughter died. The new owner fled following several months of unexplainably haunting occurrences. Neighbors continue to complain of loud noises coming from the deserted restaurant from ImagesOfSouthKorea


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!