CNBLUE

picture credit: Jinn

CNBLUE stehen beim gleichen Label unter Vertrag, wo sich auch F.T. Island befinden. Ganz besonders an ihrer Karriere ist, dass sie vor ihrem nationalen Debüt zunächst noch in Japan ihr erstes Release herausgebracht haben. Erst ein Jahr später, 2010 folgte das Debüt in Korea mit ihrer Single I’m a loner. Davor veröffentlichte FNC Entertainment noch einige Teaser, um bereits eine erste Fangemeinde zu bilden. Außerdem folgte eine eigene Reality Show unter dem Namen CNBLUEtory.

Bandname CNBLUE 씨엔블루
Aktivität 2009 bis heute
Label(s) FNC Entertainment, AI Entertainment Inc., Warner Music Japan
Fanclub Boice (blue + voice kombiniert)
Fanclubfarbe Blau

Sie erarbeiten viel von ihren Werken selbst. Ihre japanischen Releases sind alles Independent Alben. Kaum waren sie mit einer Promotion in Japan oder Korea fertig, reisten sie wieder in das jeweils andere Land, um dort ihre Karriere weiter voranzutreiben. Dabei folgte allerdings erst 2011 ihr richtiges Debüt in Japan, da sie dort ihr erstes vollständiges Album herausbrachten. Es folgte eine kleine Konzertreise durch Osaka, Fukuoka, Nagoya und Tokio.

picture credit: Hillam Lau

Rolle Leader, Main Vocalist, Rapper, Visual
Instrument Gitarre
Geburtstag 22.06.1989
Sternzeichen Krebs
Blutgruppe A
Größe 1,80 m

Jung Yonghwa
정용화

picture credit: Jinn

Rolle Lead Vocalist, Visual
Instrument Gitarre
Geburtstag 15.05.1990
Sternzeichen Stier
Blutgruppe 0
Größe 1,82 m

Lee Jonghyun
이종현

picture credit: Marie Claire Korea

Rolle Vocalist
Instrument Schlagzeug
Geburtstag 28.06.1991
Sternzeichen Krebs
Blutgruppe A
Größe 1,84 m

Kang Minhyuk
강민혁

picture credit: cnbluememo

Rolle Main Rapper, Vocalist
Instrument Bass
Geburtstag 15.09.1991
Sternzeichen Jungfrau
Blutgruppe A
Größe 1,88

Lee Jungshin
이정신

Bis heute ist ihr Erfolg ein Hinweis darauf, dass sie mit ihrem Konzept einen guten Weg verfolgen. Aktuell wird es sehr ruhig um die Gruppe, da der Frontsänger Jung Yonghwa im Moment seinem Wehrdienst nachgeht.

FNC Entertainment und CN Blue wurden 2010 gemeinschaftlich dafür verklagt, bei M! Countdown unerlaubt mit dem Song Pilsal Off-Side von der koreanischen Punkrockgruppe Crying Nut aufgetreten zu sein. Der Prozess zog sich über mehrere Jahre hinweg und am Ende verloren sie gegen die Gruppe. Ihre Strafe betrug 15 Mio. Won.

Abseits von ihrer musikalischen Karriere sind die Jungs sehr wohltätig. Mit einigen sehr hohen Spenden ermöglichten sie den Bau einer Schule in Afrika. Sie erhielt den Namen CNBLUE School und wurde durch ein Viertel der gesamten Einnahmen ihrer Bluemoon World Tour finanziert. Aufgebaut wurde die Schule in Burkina Faso im Jahr 2012. 2014 wurde dann eine zweite Schule unter demselben Namen errichtet – diesmal in den Philippinen.

News Reporter
- Werbung -