BTS Fans nehmen die „Keine Handy“ Konzertregel mit gemischten Gefühlen auf
picture credit: Newsen

Wie berichtet hat es einige Probleme mit Fansite-Usern bei den jüngsten BTS Konzerten gegeben. HYBE hat daraufhin ein Statement veröffentlicht, aus dem unter anderem hervorgeht, dass man in Zukunft schärfer gegen Videoaufnahmen der Band vorgehen wird. Hier zunächst mal die Übersetzung:

Hallo. Das ist BigHit Music. Während des Konzerts für BTS PERMISSION TO DANCE ON STAGE – LA kam es zu Aktionen, die die Porträtrechte und Urheberrechte der Künstler verletzten. Alle Handlungen, die BigHit Music und die Porträtrechte der Künstler sowie andere Urheberrechte verletzen, sind untersagt, wie das Aufnehmen von Fotos und Videos, Sprachaufnahmen und Live-Streaming usw.

Das Mitbringen von anderen Film- oder Aufnahmegeräten außer Handphonen ist grundsätzlich nicht gestattet. Im Falle von Verstößen gegen diese Regeln, einschließlich des Filmens auf Ihren Telefonen, werden Sie möglicherweise aufgefordert, das Filmmaterial zu löschen, und werden zum Verlassen gezwungen. Daher bitten wir um die Mitarbeit aller.

In Zukunft werden wir unser Bestes tun, um die Porträts und Urheberrechte unserer Künstler zu schützen.

Dankeschön.

Fans fassen das Statement nun mit gemischten Gefühlen auf. Vereinzelt heißt es, dass das Label die Fans zu selbstverständlich nehmen würde.

Gleichzeitig gibt es auch eine Menge Fans, die genau diese Entscheidung des Labels unterstützen. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich. Einerseits sind sie genervt von aufdringlichen Personen, die Mitschnitte machen, andererseits ist es einfach ein taktischer Zug des Labels, um anschließend DVDs von den Konzerten verkaufen zu können. Was ja längst nichts Neues in der KPOP Industrie ist.

Wie seht ihr die Sache?


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!