BLACKPINK’s Lisa wurde positiv auf Covid-19 getestet
picture credit: Off The Page

BLACKPINK’s Lisa ist zurück in Korea und wurde heute Nachmittag (Koreanischer Zeit) positiv auf Covid-19 getestet.

Die anderen drei Member der Gruppe werden nun ebenfalls getestet. Sie gelten durch ihre jüngsten privaten Aktivitäten nicht als enge Kontaktpersonen, da die Member hauptsächlich fernab voneinander irgendwelchen Unternehmungen nachgegangen sind. Diese waren hauptsächlich privater Natur, so wurden zum Beispiel Jennie und Rosé auf der Hochzeitsfeier von Paris Hilton zu Gast.

YG Entertainment hat bereits ein Statement zu Lisas Infektion veröffentlicht. Hier die Übersetzung:

Das ist YG Entertainment.

Bei Lisa von BLACKPINK wurde heute Nachmittag (24. November) COVID-19 diagnostiziert.

Die anderen drei BLACKPINK-Mitglieder wurden noch nicht als enge Kontakte eingestuft, erhielten jedoch sofort PCR-Tests, nachdem sie von Lisas positiven COVID-19-Ergebnissen gehört hatten, und warten derzeit auf ihre Ergebnisse.

Wir haben diese Informationen zunächst schnell und präzise mit Vertretern und Mitarbeitern geteilt und wir haben starke Präventivmaßnahmen ergriffen, die auch über die Richtlinien der Gesundheitsbehörden hinausgehen.

Wir werden auch weiterhin nicht auf die volle Unterstützung verzichten, wobei die Gesundheit unserer Künstler und der damit verbundenen Mitarbeiter an erster Stelle steht. Sollten sich in Zukunft Änderungen ergeben, werden wir euch noch einmal schnell benachrichtigen.

Ich wünsche ihr eine gute Besserung.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!