Bestätigt: Eine der Frauen auf den Videos ist ein Idol picture credit: Harry Cotter

Ein Reporter von Instiz veröffentlichte, dass eine der Frauen auf den illegalen Aufnahmen von Jung Joonyoung ein weibliches Idol ist. Sie ist Teil einer Girl Group, die in den 2000er Jahren geformt wurde. Nähere Informationen dazu wurden nicht veröffentlicht. Der Sänger ist bereits zurück in Korea, zu seiner Begrüßung am Incheoner Flughafen gab es ein Aufgebot an Reportern. Korea Dispatch beliefert die Öffentlichkeit mit folgendem Material:

Fall mit Ex-Freundin wird womöglich auch neu aufgerollt

Die Damen, mit denen Jung Joonyoung Sex gehabt hat, sind womöglich zum Teil unter Drogen gesetzt worden, um gefügig gemacht zu werden. Nähere Informationen hierzu folgen. Klar ist mittlerweile, dass es im aktuell umstrittenen Chatroom nicht um ein Video geht, das er von seiner damaligen Exfreundin aufgenommen hat. Doch auch die ging zur Zeit des großen Skandals um sie beide zur Polizei, um Anzeige gegen ihn zu erstatten, da er ohne ihr Einverständnis ihren Sexualakt aufgenommen hat.

Eine Quelle gab gegenüber Dispatch hierzu bekannt, dass er einem Freund gegenüber gesagt habe, er würde vorgeben, dass es ihm leid tut. Dies ereignete sich 2016, im Zusammenhang mit dem Skandal um die Exfreundin. Darüber hinaus hieß es, ihm sei nicht klar gewesen, was genau das Problem ist und heimlich zu filmen war schon damals eine üble Angewohnheit von ihm gewesen.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.