Autsch – das ist T.O.Ps Urteil

Die erste Gerichtsverhandlung hat nun stattgefunden, nachdem es T.O.P nach seinem körperlichen Zusammenbruch wieder einigermaßen gut geht. Leider vergessen viele Personen hier oftmals, dass auch Idols nur Menschen sind und Verständnis für schwierige Zeiten wichtig sind. Nichtsdestoweniger gilt es hier gleichsam auch zu bedenken, dass in Korea eine strenge Gesetzeslage vorherrscht, was den Konsum von Drogen und damit auch Marijuana betrifft.

Ihm wird vorgeworfen, vergangenen Oktober mit einem weiblichen Trainee von YG Entertainment vier Mal die Droge geraucht zu haben. Während Choi Seunghyun, eben auch als T.O.P, Schauspieler und zudem auch Rapper der allseits bekannten Band Big Bang, zunächst angab, er hätte es nicht bemerkt, dass er hier Marijuana geraucht hatte, gab er mittlerweile zumindest zwei der vier ihm zur Last gelegten Fälle zu.

Seine Mittäterin ist zurzeit nur unter dem Nicknamen “A” bekannt. Allerdings hat der Rapper bestätigt, dass er sie zum Zeitpunkt des Geschehens gedatet hat. Mittlerweile gehen die beiden aber wieder getrennte Wege.

Das Gerichtsverfahren begann am 29.06.2017 um 11:30 Uhr nach KST. Bei uns war es zu diesem Zeitpunkt 04:30 Uhr spät. Trotz den Umständen, dass in Korea für normal auch bei Marijuana harte Strafen winken können, kommt T.O.P noch Recht glimpflich davon: Er wird zu einer Bewährungszeit von zwei Jahren verurteilt. Verstößt er in dieser Zeit gegen seine Haftauflagen, steht ihm ein Gefängnisaufenthalt mit Dauer von zehn Monaten in Aussicht.

So zumindest einmal die Ergebnisse zum ersten Gerichtsverfahren.

Bildquelle: Alway Be Pretty
Informationsquelle: Naver

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -