5-stöckiges Gebäude in Gwangju eingestürzt; 9 Tote und 8 Schwerverletzte

Ein fünfstöckiges Gebäude ist am vergangenen mittwoch auf einen Bus gestürzt. Neun Menschen sind daraufhin verstorben und acht weitere wurden schwer verletzt. Unter den Opfern sind der Busfahrer und Fahrgäste von ihm.

Die Bergungsarbeiten halten bis heute an, rund 200 Polizei- und Feuerwehrkräfte sind vor Ort, um nach weiteren Überlebenden zu suchen.

Einige Auto-Dashcams und Überwaschungskameras haben die schreckliche Szene aufgenommen. Clips davon sind im zweiten Video zu sehen:

Die Gegend rund um das Gebäude sollte neu strukturiert werden, um einen großen Wohnkomplex an dieser Stelle zu errichten. Der Einsturz geschah an jenem Tag, an dem die Arbeiten dazu begangen. Was aber genau der Grund für den Einsturz war, ist bislang nicht geklärt.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!