10X Entertainment ist echt & Woojin wurde falsch verdächtigt
picture credit: NINE STARS

In einem aktuellen Artikel der Teen Vogue wurden so einige Dinge aufgeklärt, die sich momentan rund um Woojin ereignen.

Beginnen wir mit der Agentur selbst. Wie berichtet, gab es so einige Zweifel an der Echtheit der Agentur, da viele Ungereimtheiten bestehen. Der Teen Vogue wurden allerdings Dokumente übermittelt, die belegen, dass das Unternehmen am 27. Juli diesen Jahres gegründet wurde. Das Unternehmen selbst hat dazu auch einen Beweis geliefert:

10X-Entertainment-Gründung-Beweis

Kurze Zeit später wurde Woojin dort unter Vertrag genommen.

Geplant wäre eigentlich gewesen, nicht vor Oktober den Betrieb mit dem Unternehmen aufzunehmen. Dann war man allerdings aufgrund der Behauptungen zur sexuellen Belästigung gezwungen, sich früher einzuschalten.

Das Gespräch mit der Teen Vogue führte übrigens der Co-Gründer, und zwar über KakaoTalk und Mails.

Beide Nutzer, die für die ursprünglichen beiden Anschuldigungen verantwortlich waren, habe man versucht, zu kontaktieren. Durch die Anonymität ihrer Accounts und die Tatsache, dass diese auch bereits deaktiviert sind, war man dazu nicht in der Lage.

10X Entertainment weist im Zuge dessen auch darauf hin, dass es unüblich sei, dass solche Anschuldigungen über Twitter verbreitet werden und niemand sonst etwas mitbekommen haben soll.

In Korea erscheinen Prominente häufig in den Morgennachrichten des nächsten Tages, weil sie am Abend zuvor der Polizei wegen verbaler oder körperlicher Übergriffe beim Trinken gemeldet worden waren.

Außerdem bestreiten sie, dass Woojin den Namen von Stray Kids verwendet, um in irgendeiner Form auf sich aufmerksam zu machen, und dass er seine vorherige Band weder öffentlich noch privat erwähnt.

Zusätzlich dazu wurden auch die Fotos des Vorwurfs mit der sexuellen Belästigung entkräftet.

Hier ist der Post, der Woojin beschuldigte:

Anschuldigung

Wichtige Info zu diesem Screenshot & unserer redaktionellen Änderung:

Der ursprüngliche Nutzer, von dem auch die Screenshots in unserem ersten Artikel über die ganze Sachlage stammen, hat seinen Account sofort wieder nach dem Posten gelöscht. Es wurde dann ein zweiter erstellt, der behauptete, selbige Person zu sein und dann den besagten Beweis, also die beiden Fotos, hochlud. Auch dieser wurde im Anschluss wieder gelöscht. Da es praktisch jeder hätte sein können, der das behauptet und dann den Account wieder gelöscht hat, haben wir der Vollständigkeit halber diese Veränderung in der obigen Formulierung vorgenommen.

Und hier der Instagram-Post, von dem dieses ursprünglich stammt:

Woojins Instagram-Account ist momentan deaktiviert

Das Statement von 10X Entertainment lautet hierzu wie folgt:

Derzeit wurde Kim Woojins Instagram-Account aufgrund zahlreicher Angriffe von Internetnutzern vorübergehend gesperrt. Sobald sein Konto aktualisiert wurde, werden wir Sie über das offizielle Konto von 10x Entertainment benachrichtigen.

Es gibt so viele Angriffe, mit denen Künstler nicht umgehen können. Es gibt unzählige Versuche, sich in Social Media Konten zu hacken. Einige Internetnutzer finden die persönliche Handynummer des Künstlers und veröffentlichen sie im Internet, was unerschwinglichen Schaden verursacht. Böswillige Angriffe gehen über unser tägliches Leben hinaus. Der Künstler hat es aufgrund böswilliger Gerüchte und der Verletzung der Privatsphäre durch gefälschte Informationen schwer.

Jeder Versuch, die Privatsphäre eines Künstlers zu verletzen oder anzugreifen, wie das Teilen seiner persönlichen Kontaktinformationen, ist ein klares Verbrechen. 10x Entertainment wird aktive rechtliche Schritte einleiten, um Schäden an Künstlern zu verhindern.

Es tut uns leid, dass wir unseren Fans Sorgen bereiten, und wir werden unser Bestes tun, um den Künstler zu schützen. Danke euch.

Den offiziellen Instagram-Account des Labels findet ihr hier.