X1 Fans wollen Mitgliedschaftsbetrag vom Fanclub zurückhaben
Ian Muttoo

Nachdem X1 vorzeitig aufgelöst wurde, möchten viele der Fans ihren Mitgliedsbeitrag zurück, den sie für die Mitgliedschaft im Fanclub bezahlt haben. Es geht dabei um jeweils 34.000 Won und damit umgerechnet etwa 30 Euro. Diese Gebühr sollte Alben, Merchandise und Promotion-Events finanzieren. Da dies nun aufgrund der Bandauflösung nicht weiter nötig sei, wollen sie gerichtlich gegen CJ ENM vorgehen, da sich die noch nicht dazu geäußert haben, was mit ihren Geldern passiert.

Ein Statement seitens des Unternehmens steht aktuell noch aus, wir halten euch auf dem Laufenden!

EDIT 10.01.2020 um 15 Uhr

Swing Entertainment hat sich bereits zu dieser Sachlage gemeldet. Sämtliche Gebühren, die bei ihnen eingegangen sind, sollen zurückbezahlt werden.

Wir planen, eine vollständige Rückerstattung, einschließlich der Versandkosten, für alle Zahlungen während des Fanclub-Registrierungsprozesses zu gewähren. Wir werden Sie in Kürze mit weiteren Einzelheiten zu den Rückerstattungsverfahren benachrichtigen. Ein Sprecher von Swing Entertainment


Möchtest du ansoko mit einer Spende in Höhe deiner Wahl unterstützen?

Würde jeder unserer Leser einmalig einen Euro spenden, könnten wir davon ansoko ein komplettes Jahr lang finanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt bitte hier.