Warum es in Korea Anti-Kater-Produkte gibt picture credit: ecodallaluna

Anti-Kater-Produkte. Genau. Dass es so etwas in Südkorea gibt und die betreffende Industrie dabei nicht zu kurz kommt, dürfte eigentlich gar nicht so verwunderlich sein. Immerhin sprechen wir hier von einer Nation, die fast schon einen Rekord hält, auf den man so ganz offiziell nicht unbedingt stolz wäre. Der heftige Konsum von harten Getränken, wie etwa Soju, führt nämlich dazu, dass in Südkorea unglaublich viele Personen alkoholabhängig sind. Des Abends, direkt nach dem Feierabend, geht es auf ins nächstgelegene Restaurant, wo man überraschend günstig speist. Hier lässt man es sich gut gehen, plaudert vielleicht noch mit dem einen oder anderen Kollegen und genießt einfach das bisschen freie Zeit, bis es am nächsten Tag gleich wieder ins Büro geht. Damit man hier dann auch wirklich fit ist, gibt es zahlreiche Produkte, die dabei helfen sollen, einen Kater zu bekämpfen.

Rund 250 Millionen Won, was umgerechnet an die 195.000 Euro ausmacht, verdienen die Unternehmen nur daran, Produkte speziell für den Tag danach zu produzieren. Dabei buchen sie auch die bekanntesten Gesichter, welche in der koreanischen Popindustrie zu finden sind, um für sich zu werben:

7eleven-seoul
picture credit: MPD01605

Zu finden sind solche Produkte überall, wo es Lebensmittel gibt. Während es nämlich einzelne Marken gibt, die sich ganz dezidiert darauf spezialisiert haben, Katermittel anzubieten, ist meist ein ganzer Meter für diesen Zweck reserviert. Darin findet man sämtliche Sportgetränke, Energy Drinks und schmackhafte Fruchtsäfte. Sie alle sollen dabei helfen, den Körper gut zu hydrieren, um den Kopfschmerzen ein Ende zu setzen.

Die drei beliebtesten Katermittel sind:

  1. Heotgae Condition
  2. Dawn 808
  3. Morning Care

Auch die Küche steckt voller Katermittel

Abseits von kaufbaren Produkten steckt natürlich auch die koreanische Küche voller Leckereien, die dabei helfen sollen, den Kater vom Vorabend unter Kontrolle zu bringen. Das beliebteste Gericht ist hier die Haejang-guk, die liebevoll auch Kater-Suppe genannt wird. Aber auch Hühnersuppe mit Nudeln, Kokosnusswasser, ein deftiges Specksandwich und im Prinzip alles, das frittiert ist, soll dabei helfen. Ein offenes Geheimnis, das auch die westliche Welt stets zu schätzen weiß.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.