Tierversuchsfreie Kosmetik aus Korea – eine Liste

Die Sache mit der koreanischen Kosmetik ist ja eigentlich ganz simpel und trotzdem sorgt es immer wieder für Verwirrungen. Generell sind Tierversuche in Korea schon seit 2016 ausnahmslos verboten. Das betrifft nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch das endgültige Kosmetikprodukt, das man am Ende erhält. Für die Ethik ist das trotzdem noch schwierig, denn es gibt gewisse Vorgaben in anderen Ländern, welche die koreanischen Unternehmen gewissermaßen dazu zwingen, trotzdem noch auf Tierversuche zurückzugreifen. Die werden dann ausgelagert und im jeweiligen Konsumentenland durchgeführt, da das ja in Südkorea nicht mehr geht. So kann es sein, dass ein Produkt auf dem koreanischen Markt zwar tierversuchsfrei angeboten wird, dasselbe aber in beispielsweise China oder auch zum Teil sogar Amerika nicht der Fall ist. Hong Kong allerdings hat da ganz andere Bestimmungen, weshalb dort bestellte Produkte auch tierversuchsfrei sind. Warum ist das wichtig? Bestellt man seine Produkte online – was ja im europäischen Raum kaum anders geht – muss man unbedingt darauf achten, von wo aus versendet wird.

Tierversuchsfrei bedeutet nicht vegan

In koreanischer Kosmetik befinden sich oft Inhaltsstoffe, wie Honig, Milch oder auch Schneckenschleim. Das Endprodukt mag dann zwar tierversuchsfrei sein, allerdings ist es damit keinesfalls vegan.

Tierversuchsfrei bedeutet nicht, dass kein Tier darunter zu leiden hatte

Obwohl man sich in der koreanischen Kosmetikindustrie große Mühe gibt, dass kein Tier während der Produktion zu Schaden kommt, sterben trotz allem welche. Dass ein Produkt tierversuchsfrei ist, bedeutet schließtlich nur, dass es nicht an Tieren ausprobiert wurde.

Schon gewusst? Tierversuchsfreie Kosmetik kann auch Inhaltsstoffe beinhalten, die vor vielen Jahren an Tieren ausgetestet wurden. Der schöne Nebensatz “100% tierversuchsfrei” bedeutet oftmals nur, dass man nach rechtlichen Standards keine Versuche mehr durchführt. Nicht, dass es schon immer so gewesen ist.

Viele Unternehmen besitzen das Hasensiegel gar nicht

Manche koreanische Unternehmen besitzen das Hasensiegel, das für tierversuchsfreie Kosmetik steht, ander wieder nicht – und das, obwohl sie es haben könnten. Diese Firmen entscheiden sich meist bewusst dagegen, was vielmehr eine Imagefrage ist. Sie sehen keine Relevanz darin, auf etwas hinzuweisen, das für sie selbstverständlich ist. Zudem ist das Siegel eher im westlichen Raum zugegen, weshalb man es in Korea nicht wirklich kennt. Genutzt wird es, wenn, dann eigentlich nur zu verschiedenen Marketingzwecken. SanDa Wa zum Beispiel hat dieses Siegel verliehen bekommen.

Tierversuchsfreie Kosmetikmarken aus Korea

  • 베베스킨코리아
  • 시슨드시
  • 록키스
  • &tree
  • A. True
  • Acmer
  • AidaCosmetic
  • allNATURE
  • Amore Pacific
  • Annick Goutal
  • Aritaum
  • Aromatica
  • A’some
  • A-True
  • Beatiqlo
  • Beauty Recipe
  • Bebecell
  • Benton
  • Beyond
  • B-Lab
  • Blithe
  • Blossom Jeju
  • Bonajour
  • Byherb
  • Coslys
  • Cosrx
  • Dr. Jart
  • Earth’s Recipe
  • Eco
  • ECO ROUND
  • Espoir
  • Etude House
  • Evecondoms
  • Everain
  • Goutal Annick
  • Grey Melinda
  • HaemilLia
  • Half Moon Eyes
  • Hanyul
  • Happybath
  • Hera
  • Huxley
  • iammeme
  • illi
  • Innisfree
  • Iope
  • ishard
  • Isntree
  • JATH
  • Klar’s
  • L’arbrevert
  • LANEIGE
  • Leaders
  • Lirikos
  • LJH
  • Logona
  • LolitaLempicka
  • Make
  • Mamonde
  • May Island
  • Mirepa
  • Nablus Soap
  • Nature Belle
  • Naruko
  • neogen
  • NMC
  • Odyssey
  • onsiya
  • P:Rem
  • Ph Drop
  • Pony Effect
  • Primary Raw
  • Primera
  • RE:p
  • SeaNTree
  • Saimdang
  • SanDa Wa
  • Sevendrops
  • Sidmool
  • Skin Watchers
  • Skincure
  • Skineye
  • Sugarstriase
  • Sulwhasoo
  • wanicoco
  • Teenclear
  • Thank You Farmer
  • The SoonSoo
  • Treeannsea
  • Verite
  • Whamisa
  • withmy

Zu beachten ist in dieser Liste allerdings: Bekannte Marken, wie Etude House, COSRX und Laneige zählen zu denjenigen, die ihren größten Absatzmarkt im chinesischen Raum haben. Sie müssen daher auch zu großen Teilen auf Tierversuche ausweichen, um ihre wichtigsten Kunden erreichen zu können.

Will man sichergehen, dass man ein wirklich tierversuchsfreies Kosmetikprodukt erhält, muss man also im Grunde nur darauf achten, dass es nicht auf im chinesischen Raumverkauft wird, denn dagegen entschließen sich viele koreanische Unternehmen aus ebendiesem Grund.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.