Seoul installiert 10 weitere Smart Shelter Bushaltestellen

Bereits im vergangenen Jahr wurden verschiedene Modernisierungsmaßnahmen an diversen Seoul’er Bushaltestellen vorgenommen.

In einem Smart Shelter konnte man sich bislang zumindest gewissermaßen in Schutz vor Feinstaub wähnen, nun folgen zahlreiche weitere Verbesserungen.

Die Stadtverwaltung teilte am Dienstag mit, dass insgesamt zehn Bushaltestellen im Oktober probeweise an bereits vorhandenen Busfahrtstreifen aufgebaut werden sollen. Ab kommendem Jahr werden diese dann auf die ganze Stadt ausgeweitet.

  • Drahtlose Ladegeräte bieten die Möglihckeit, dass man sein Telefon aufladen kann.
  • Die beheizbaren Bänke spenden Wärme an kühlen Tagen.
  • Ein kostenfreier Zugang zum WLAN wird bereitgestellt.
  • Luftreiniger, Luftqualitätsmesser und Luftschleier, welche den Lufteinzug von außen verhindern, schützen vor Feinstaubwerten. Zusätzlich dazu soll auch ein Informationssystem über aktuelle Feinstaubwerte im Shelter zu finden sein.