SBS-Reporter erhielt eine Nachricht von Yang Hyunsuk
picture credit: 티비텐

SBS FunE-Reporterin Kang Kyungyoon gab bekannt, dass sie eine Textnachricht von Yang Hyunsuk erhalten habe, in der er sich für die Ereignisse in der Vergangenheit entschuldigt habe. Kang Kyungyoon ist die Reporterin, die erstmals einen Verdacht zu Seungris Skandal geäußert hat. Sie sprach am 28. Juni im SBS-Podcast Cinetown Nineteen über diesen Vorfall.

Der geistige Zustand des ehemaligen Repräsentanten Yang ist nicht sehr gut. Nach den Berichten erhielt ich einmal eine Nachricht von ihm durch einen anderen Reporter. Während der Berichte über Seungris Verdacht auf Prostitution, als ich die KakaoTalk-Chat-Protokolle enthüllte, sandte der ehemalige Vertreter Yang eine Pressemitteilung mit der Warnung, keine falschen Informationen zu verbreiten. Dann schickte er eine Nachricht, dass es ihm damals leid tat. Er sagte: “Ich habe es getan, weil ich meinem kleinen Jungen vertrauen musste, es war nicht meine Absicht.” Kang Kyungyoon

Seungri wurde schließlich als Verdächtiger verhört, nachdem zahlreiche beteiligte Frauen ihr Geständnis abgelegt hatten. Er zog sich daraufhin aus der Band BIGBANG zurück und gab unmittelbar danach seinen Rücktritt aus der Unterhaltungsindustrie bekannt. Sein Vertrag mit YG Entertainment wurde ebenfalls gekündigt. Derzeit wird er wegen Prostitution, Veruntreuung und weiteren Delikten angeklagt.

Inzwischen hat Yang Hyunsuk auch alle seine Positionen bei YG Entertainment niedergelegt, nachdem er beschuldigt wurde, für seine ausländischen Investoren Prostituierte angefordert zu haben. Er meldete sich am 26. Juni bei der Polizei wegen Ermittlungen, die neun Stunden lang dauerten.