Samuel Kims Vater wurde ermordet
picture credit: dispatchsns

Am 17. Juli berichtete die New York Post, dass Jose Arredondo (Vater des K-Pop-Stars Samuel Kim) in Mexiko tot aufgefunden wurde. Die Zeitung wies darauf hin, dass sein Körper Spuren eines Traumas aufwies. Insbesondere ist es sehr wahrscheinlich, dass er durch Meserstiche in den Rücken ermordet wurde. Einem Freund der Familie zufolge ereignete sich das in einem Haus in Cabo San Lucas, Mexiko.

Jose Arrendondo wuchs als eines von elf Kindern auf und verdiente zunächst sein Geld mit dem Waschen von Autos, um seiner Familie zu helfen, bevor er mehrere Autohäuser in Bakersfield, Kalifornien, erwarb. Sein Sohn Samuel Kim erlangte in Korea breite Bekanntheit als Mitglied des Produce 101 Casts, nachdem er bereits als Solosänger aktiv gewesen ist. Seit Juni hat er einen Rechtsstreit mit seiner Managementagentur Brave Entertainment. In der Vergangenheit war Samuel auch an der Werbung für das Autohaus von Jose Arredondo beteiligt.

Die Familie bereitet aktuell die Bestattung vor, wir wünschen ihr an dieser Stelle unser Beileid.

Brave Entertainment teilte zunächst mit, dass sie die Nachrichten über ausländische Medien gehört hatten und es keine Möglichkeit gab, den Vorfall zu bestätigen. Die Verwaltungsgesellschaft konnte Samuel aufgrund des Einflusses des Vertragsstreits ebenfalls nicht kontaktieren. Die Polizei sucht indessen bereits Mordverdächtige

In Mexiko wurde ein US-Bürger getötet. Wir verfolgen die Ermittlungen der lokalen Regierung in Bezug auf die Todesursache genau. Der Vertreter des US-Außenministeriums


Spendenrallye 2022: Helft mit, ansoko bis Juni 2023 zu finanzieren!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Bisher eingegangene Spenden: 130 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!