Neugeborenes bei Unfall getötet – 3 Jahre lang verheimlicht!
picture credit: Leedors527

Tragisches hat sich vor drei Jahren im bekannten Budang Cha Frauenkrankenhaus zugetragen. Laut KBS News wurde damals ein Baby geboren, das nur wenige Stunden nach der Entbindung zu Tode kam. Obwohl der offizielle Grund lautete, dass es zu Komplikationen aufgrund einer Erkrankung kam, sieht die Wahrheit unglaublich düster aus.

Die Mutter gebar im August 2016 ein Baby nach siebenmonatiger Schwangerschaft. Das Frühchen wog zu diesem Zeitpunkt 1,13 kg. Als ein Arzt das Kind zur Untersuchung wegbringen wollte, stürzte er – mitsamt dem Kind. Er fiel wohl auf das arme Ding und tötete es bei diesem unglücklichen Unfall.

Zuletzt gab es Untersuchungen, weil einiges an diesem Fall suspekt erschien. Erst dann wurden die wahren Fakten zutage gefördert.

Es war auf jeden Fall falsch, die Eltern nicht über die wahren Umstände zu unterrichen. Wir werden Verantwortung dafür übernehmen. Auch werden wir sicherstellen, dass so etwas in Zukunft nicht mehr vorkommt. Vize-Leitung des Krankenhauses

Die Polizei ermittelt in dieser Angelegenheit aktuell noch. Sobald diese abgeschlossen sind, erfolgt die Klage gegen das Krankenhaus.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!