Neue Anhörung von Seung Ri hat heute stattgefunden
picture credit: Khan

Heute hat erneut eine Anhörung von Seung Ri stattgefunden und wir möchten euch nun eine Zusammenfassung über die wichtigsten Aussagen geben, da einige brisante Punkte besprochen wurden, die ihm vorgeworfen werden.

Seung Ri wurde im Zuge der heutigen Anhörung vom Militärstaatsanwalt, dem Anwalt und dem Richter befragt. Es ging dabei um die Vorwürfe im Zusammenhang mit der Verletzung von Sondergesetzen und der Anstiftung zu besonderer Gewalt. Seine Eltern waren erstmals ebenfalls anwesend und beobachteten den Prozess aus dem Publikum.

Zunächst wurde er wegen seiner Zusammenarbeit mit Yoo Insuk befragt, da er schließlich eine Zeit lang Co-CEO von Yuri Holdings war.

Ich habe Yuri Holdings nicht von Anfang an mit Yoo Insuk geführt. Ich führte Mildang Pocha mit meinen Freunden, um die Kosten zu senken, aber ich wusste nicht viel über Finanzen, Buchhaltung und Dokumente, also konsultierte ich Yoo Insuk und wurde Teil von Yuri Holdings. Yuri Holdings war bereits ein Geschäft, das Yoo Insuk und andere Führungskräfte vorbereiteten, und ich machte einfach mit. Seung Ri

Er wurde auch ganz direkt darauf angesprochen, aus welchem Grund er im Nachrichtenverlauf geschrieben hat: „Hol dir eine Frau, die gut gibt“

Ich erinnere mich, dass ich schrieb: „Leute, die wissen, wie man Spaß hat.“ Ich glaube, es war ein Tippfehler aufgrund der Autokorrektur auf meinem iPhone. Es tut mir wirklich leid, aber das glaube ich. Seung Ri

Darüber hinaus gab er an, dass es sich um einen Gruppenchat unter Freunden handelt. Er ist nicht davon ausgegangen, dass Nachrichten daraus öffentlich gemacht würden und möchte sich daher noch einmal bei der Öffentlichkeit dafür entschuldigen, was da geschrieben wurde.

Er nimmt ausdrücklich Abstand von den Prostitutionsvorwürfen und sagt, dass er nichts damit zu tun habe. Daher wurde er auf eine Party angesprochen, die 2015 stattgefunden hat und bei der er im Verdacht steht, japanische Geschäftsleute mit Prostituierten versorgt zu haben.

Um Menschen auf der ganzen Welt dafür zu danken, dass sie am Ende des Jahres meinen Geburtstag gefeiert haben, lud ich Koji Aoyama, seine Frau und andere ausländische Freunde zu einer großen Weihnachtsfeier ein. Ich habe nur darauf geachtet, mich um meine Bekannten zu kümmern, und von den Frauen habe ich erst während der Ermittlungen erfahren. Seung Ri

Es gibt, so Seung Ri, keinen Grund dafür, ihnen sexuelle Dienstleistungen zukommen zu lassen.

Ich denke, Yoo Insuks Aktionen sind sehr persönlich. Ich weiß nicht, was das mit meinem Geschäft zu tun hat. Obwohl gegen mich wegen sexueller Gefälligkeiten ermittelt wurde, gab es nichts, was meine direkte Beteiligung daran in Verbindung brachte, also frage ich mich, ob die Ermittler es erfunden haben. Nur weil im Gruppenchat Nachrichten geteilt wurden, heißt das nicht, dass ich alles weiß. Seung Ri

Yoo Insuk hatte sich in der Vergangenheit ja bereits als schuldig bekannt. Neben der Prostitution ging es dabei um drei weitere Anklagepunkte, mehr zu ihm könnt ihr hier nachlesen.

Ich wurde zu oft verhört, als ich sagte, ich hätte etwas erfahren, aber ich erinnere mich nicht daran. Ich erinnere mich überhaupt nicht an die Prostitution, aber ich musste zugeben, dass es wahr war, weil die Aussage der Frau dies besagte. Aber als ich die Aussage nach meiner Anklage gelesen habe, war sie zu unzuverlässig. Ich war damals jung und beliebt, also war ich nicht in der Lage, Geld zu bezahlen, um Beziehungen zu Menschen aufrechtzuerhalten. Seung Ri

Es ging in der Anhörung dann darum, was er mit den unerlaubten Aufnahmen während dem Geschlechtsakt zu tun habe. Videos davon waren ja in großen Mengen innerhalb des Gruppenchats geteilt worden.

Ich habe ein Foto aus einer Spam-SMS gepostet, die ich von einem Mitarbeiter einer Unterhaltungsbar in China erhalten habe, ohne viel nachzudenken. Ich habe noch nie selbst so ein Bild geschickt und ich habe auch noch nie eines gemacht. Seung Ri

Weiter gab er an, dass er Mitglied in mehr als zehn Chatrooms gewesen sei und er neben Kakaotalk auch fünf weitere Social-Media-Apps verwendet hatte. Das ergebe pro Stunde rund 500 Nachrichten, was bedeutet, dass er nicht automatisch alle davon gelesen habe.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!