Nächste Reality Show gerät bei Zuschauern in Verruf

Nachdem mehrere Wochen lang die Reality Show Produce 101 in Kritik geraten war, nachdem Audiodateien über Betrugsversuche aufgekommen waren, gerät nun auch Unpretty Rapstar in Verruf.

Allerdings geht es hier um eine ganz andere Sachlage; anstatt Stimmenabgaben zu manipulieren steht hier allerdings der Vorwurf im Raum, dass in der achten Ausführung der Survival Show Bevorzugungen vorherrschen.

Am 26. Juli wurde eine Pressekonferenz abgehalten, um die Fairness während der Show festzuhalten. Die Zuschauer sind nun trotzdem der Meinung, dass die Jury nicht objektiv genug sei. Antretende Mitbewerber sollen entsprechend nach dem Label, von dem sie kommen, bevorzugt werden.

Als Beispiel wird der Fall von Kim Seungmin und Lil Tachi angeführt, die gegenüber Epitend und YANU bevorzugt wurden, obwohl die zuvor einen Wettbewerb innerhalb der Show gewonnen hatten. Beide stehen beim Label Wedaplugg Records unter Vertrag, wo auch Kim Seungmin selbst untergekommen ist. Handfeste Beweise sind das allerdings nicht. Unter Fans bricht indessen eine rege Diskussion los, die sich damit beschäftigt, wer denn nun gut genug sei, um weiterzumachen.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!