LOONAs Chuu klagt ihr Label & könnte ihren Stagename verlieren
picture credit: Blockberry Creative

Am 29. März wurde bekanntgegeben, dass LOONAs Chuu gegen ihr Label Blockberry Creative vor Gericht zieht. Schon Im Dezember 2021 soll der Rechtsstreit begonnen haben, sie will ihren Exklusivvertrag aussetzen.

Koreanischen Medienberichten zufolge soll sie bereits eine teilweise Genehmigung dazu vom Gericht erhalten haben. Das Idol wird eine einstweilige Verfügung erhalten, die es ihr ermöglicht, den Vertrag zumindest während dem Rechtsstreit auszusetzen, um weiteren Schaden zu verhindern. Der Rest würde sich dann durch die endgültige Entscheidung durch das Gericht zeigen.

Gefährdet ist nun allerdings ihr Stagename. Da dieser vom Label als Marke registriert wurde, stehen die Chancen leider hoch, dass sie diesen in Zukunft nicht mehr weiterverwenden darf, wenn sie sich vom Label trennt. Die Rechte dafür wurden sowohl im Koreanischen und auch auf Englisch vom Label registriert.

Weder Chuu selbst noch Blockberry Creative haben sich bislang in einem offiziellen Statement zum Rechtsstreit geäußert. Auch sind keine Gründe bekannt, warum es überhaupt zur Klage gekommen ist.


Spendenrallye 2022: Helft mit, ansoko bis Juni 2023 zu finanzieren!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Bisher eingegangene Spenden: 130 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!