Lee Sooman wurde zum Forschungsprofessor an der KAIST ernannt
picture credit: SM Entertainment

Die KAIST (was kurz ist für Korea Advanced Institute of Science and Technology) hat nun Lee Sooman, Gründer und CEO von SM Entertainment, zum Forschungsprofessor ernannt. Die Genehmigung dazu erhielt er bereits am 17. Februar, ab 1. März wird er dann als Professor dort tätig sein.

Es handelt sich bei der KAIST um eine renommierte Forschungsuniversität, die im Jahr 1971 gegründet wurde. Es ist die erste öffentliche und forschungsorientierte natur- und ingenieurswissenschaftliche Einrichtung in Korea. Dort gibt es Abteilungen, die sich mit Informatik, Computing, künstlicher Intelligenz und anderen Informationsdiensten auseinandersetzt. Auch Themen wie Geistes- und Sozialwissenschaften kommen dort nicht zu kurz, haben allerdings ihren Fokus auf Computern.

Schon im Jahr 2021 wurde eine strategische Partnerschaft zwischen der KAIST und seinem Label eingeleitet. Dadurch fiel es leichter, das Metaverse für Konzerte und Performances zu ergründen. Lee Sooman sieht dies als die Zukunft des Entertainment.

Die KAIST hat bereits angedeutet, dass man sich in Studien dem Metaversum widmen wird.


Spendenrallye 2022: Helft mit, ansoko bis Juni 2023 zu finanzieren!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Bisher eingegangene Spenden: 125 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!