LedT Es gibt noch kein Bild. Warum ist das so?

Unter dem Namen LedT sind sie nicht mehr ganz so bekannt, dafür dürfte LED Apple zumindest jenen ein Begriff sein, der sich etwas intensiver mit KPOP beschäftigt. Nach vielen Anläufen, internationalen Erfolg zu erlangen, dem Veröffentlichen von sechs Singles und drei Minialben, einer stetig wechselnden Bandbesetzung und einer Namensänderung zum Schluss gaben sie dann 2016 ihre Bandauflösung bekannt. Ihr wohl bekanntester Song außerhalb von Korea dürfte Time is up sein.

Bandname LED Apple 레드애플
Aktivität 2010 – 2016
Label(s) STARKIM Entertainment
Fanclub L.E.D.A.
Fanclubfarbe Pearl Teal

Die letzten drei aktiven Mitglieder der Band waren Seo Youngjun (als JUN aktiv), Lee Kyumi (mit Kei als Bühnenname) und Kim Hyoseok (auch als AKi bekannt gewesen). Auch zum ursprünglichen Debüt bestand die Gruppe aus drei Mitgliedern. Jedoch blieb nur ein Mitglied der Gruppe von Anfang bis zum Schluss erhalten: JUN. Zwischenzeitlich waren LedT eine Gruppe aus fünf Jungs.

Seit dem Debüt der Band diente Led Zeppelin als großes Vorbild. Die Mitglieder spielten auch jederzeit ihre eigenen Instrumente und brachten zum Teil sehr rockige Songs, die sie aber mit einer modernen Portion Tanzmusik mischen wollten. Auch in den Musikvideos zeichnet sich dies immer wieder ab, da sie ein paar Tanzsequenzen eingebaut haben, bei denen selbst die Gitarristen mitgemacht haben.

2014 fand die letzte Tour statt, bei der sie gegen Jahresende (von 21. bis 31. Dezember) in Osaka, Shibuya und Tokyo spielten. Bis zuletzt hatten sie in Japan mehr Erfolg gehabt, als in sonst einem Land auf der Welt. Doch auch nach Europa hatte es die Jungs ein paar Mal verschlagen. Unter anderem sogar nach Berlin oder Wien. Besonders im Jahr 2014 konzentrierten sie sich auch darauf, in Europa aufzutreten. Insgesamt hat es zwei Tours durch Europa gegeben.

Es wird vermutet, dass am Ende einfach der häufige Wechsel im Lineup einen großen Teil dazu beigetragen hat, dass die Band nicht weiter überdauert hat. Das Disbanding wurde sehr plötzlich bekanntgegeben und auch ehemalige Member wandten sich hierbei mit Postings über ihre Social-Media Kanäle an die offizielle Fangemeinde. Gründe wurden hier nie genannt. Sie alle nutzten die Zeilen, um sich bei ihren Fans für den vielen Support bedanken, den sie die Zeit ihrer Aktivität hinweg erhalten hatten.

News Reporter
- Werbung -