Label veröffentlicht Statement zum V Live Vorfall von FANATICS

Wir hatten euch gestern davon berichtet, dass es zu einem Vorfall während einer V Live Übertragung von FANATICS gekommen ist. Das Label F-ENT hat hierzu nun ein Statement veröffentlicht:

Wir möchten uns zunächst bei den FANATICS-Membern und -Fans entschuldigen, nachdem wir die Schwere der Situation erkannt haben, die während der Sendung ‘V Live’ von FANATICS am 7. September aufgetreten ist und die einen unangemessenen Kommentar eines Mitarbeiters beinhaltet.

Wir möchten darauf eingehen, dass der Kommentar dieses Mitarbeiters während der Live-Übertragung ungeachtet jeglicher Gründe äußerst unangemessen war, und wir werden Strafmaßnahmen in Bezug auf die verantwortliche Person ergreifen.

F-ENT wird besonders darauf achten, dass ein solches Problem in Zukunft nicht erneut auftritt.

Wir entschuldigen uns noch einmal bei den Fans von FANATICS und versprechen, unser Bestes zu geben, um unsere Künstler zu schützen.

Danke euch.

Auch kritisieren Fans die Art und Weise, wie das Statement hierauf reagiert hat. In den Augen vieler reagiert das Label nur nach dem Prinzip, dass man nun blöderweise erwischt worden wäre, da man seitens der Agentur ausschließlich auf den Kommentar einging und nicht darauf, dass der Mitarbeiter von ihnen verlangte, die Beine zu zeigen oder eben die vermeintliche Ohrfeige, die im Hintergrund zu hören war.