6 KPOP DIY Ideen, die ihr direkt nachmachen könnt

Letztens ist mir wieder die hangemachte G-Dragon Puppe meiner besten Freundin untergekommen, Jingyo anstelle von Jiyong, da sein Comiccharakter für Sticker und dergleichen diesen Namen hatte. Es gibt sogar ein Weihnachtsoutfit, das sie ihm später mal gezaubert hat und das wird natürlich auch ganz in seiner Nähe aufbewahrt.

Ja, wer vor zehn Jahren und mehr schon ein KPOP Fan war, musste sich anders zu helfen wissen. Merchandise war da noch ziemlich schwer zu bekommen, man musste auf Yesasia setzen und hatte neben den physikalischen Releases noch eine kleine Auswahl zwischen Klamotten, Stickern und hin und wieder ein paar Kleinigkeiten wie Handyanhänger. All die anderen Dinge wie Schmuck, Figuren und dergleichen kamen erst später dazu, als die Hallyu Wave gerade international auszuschwappen begann.

Aber nicht nur deshalb sind DIYs groß gefragt. Bastelbegeisterte und KPOP Fans mit geringem Budget haben allen Grund, sich etwas Schickes zu basteln, das Bezug auf ihre Lieblinge hat. Ich will euch heute ein paar Inspirationen dazu geben.

1. Eine selbstgemachte Puppe

Eine Puppe zu basteln ist sehr anspruchsvoll, aber aus Gründen möchte ich das natürlich trotzdem in diese Liste mitaufnehmen. Im Grunde ist der Puppenkopf am schwierigsten, vor allem durch die Haar-, Augen- und Nasenpartie. Beim Outfit hat man dann eine Menge Spielraum und kann sich richtig austoben, was das Basteln der Puppe überhaupt auch erst so spannend macht.

Jing-yo

Oder ihr holt euch bereits existierende Puppen und näht ihnen zusätzliche Outfits, das ist natürlich auch möglich! Zumindest von BTS gibt es ja schon Puppen auf dem Markt, die in Zusammenarbeit mit Mattel entstanden sind.

Angebot
Mattel GMY42 - BTS - Bangtan Boys - Idol Puppen 30cm , Geschenkset, 7-er Pack
  • Die komplette K-Pop Band in einem Set
  • Jedes Bandmitglied besticht durch sein ganz individuelles Outfit

2. DIY BTS Armband (oder von einer anderen Band)

Da Yoongi mein persönlicher Bias ist, hab ich einfach mal mit ihm ein Beispiel gebastelt:

Perlenarmband

Für ein solches Armband braucht ihr entweder einen Gummizug, an den ihr einfach alle Perlen auffädeln und dann einen Knoten reinmachen könnt, oder ein paar mehr Materialien. Ich hab die Variante mit einem Verlängerungskettchen gemacht, weil ich eine Zeit lang ein individualisierbares Armband in meinem Shop selfesteem.at angeboten habe und dadurch auch ziemlich viel Schmuckmaterial hier habe. Wenn ihr nur ein einziges Armband damit anfertigen wollt, ist das wohl aber ziemlich viel investition dafür.

Ihr braucht einen Schmuckfaden (besteht am besten aus Nylon), einen Karabiner, ein Verlängerungskettchen, Verschlussöfen für beide Seiten sowie Quetschperlen (um den Faden zu halten) und dann natürlich auch die ganzen Perlen. Wer für wenig Geld ein Armband basteln will, greift am besten auf Gummizug zurück.

Tipp: Gummizugfäden immer mindestens zweifach nutzen, damit das Armband nicht so leicht reißt!

3. Einen Rucksack dekorieren

Rucksack-DIY

Da das Foto von diesem Rucksack mehr als zehn Jahre alt ist und ich zur damaligen Zeit ein riesen Fan von BIGBANG war, gibt’s schon wieder einen DIY-Tipp mit einem Foto davon.

Brace yourselves, damit kommt noch mehr!

Wichtig ist für ein solches DIY, dass ihr Textilmarker nutzt – und einen recht hellen Rucksack. Entgegen meiner Erwartungen war weiß aber eine recht dankbare Farbe, es war also gar nicht so schlimm, wie man anfangs meinen könnte, dass das sofort mega dreckig wird. Ihr könnt das Ganze dann ja auch noch mit Pins, Patches etc. versehen.

4. Kalender oder Tagebuch aufpeppen

Man nehme ein Notizbuch, das man gerne als Tagebuhc verwenden würde, oder auch einen Kalender, dessen Deckblatt einem nicht so gut gefällt. Und schon kann man im Scrapbooking-Stil loslegen und dem Ganzen seinen persönlichen Touch verleihen.

Kalender-Tagebuch-aufpeppen

5. Eine Fotogirlande basteln

Eine Fotogirlande könn tihr super easy mit etwas Paketschnur, Wolle oder einer anderen Art von Befestigung und kleinen Klammern machen. Ihr könnt genauso ein grobes Netzgitter über die Wand ziehen, um sie dann zu einer Art Pinnwand zu machen. So könnt ihr Photocards, Poster, Prints und dergleichen aufhängen, ohne sie zu beschädigen. Außerdem könnt ihr dann auch noch Schlüsselanhänger und so dranmachen, die ihr lieber zu Hause lasst, um sie nicht zu verlieren.

KPOP-DIY-Fotogirlande

In meinem Shop verkaufe ich sogar ein Fotogirlanden-Set, das ihr dazu nutzen könnt, um eigene Ausdrucke aufzuhängen. Alternativ könnt ihr auch bei Amazon stöbern:

Schon gewusst? Mit jedem Kauf über eine der auf ansoko eingebundenen Amazon-Produktboxen unterstützt ihr mich und ansoko, da ein prozentueller Anteil als Provision an mich abgegeben wird. Ihr habt dadurch keine Mehrkosten. Vielen Dank an alle, die uns damit unterstützen!

6. Einen selbstgebastelten Schlüsselanhänger

Zu guter Letzt habe ich noch einen Schlüsselanhänger für euch.

Es gibt ja mittlerweile diverse Rohprodukte, die ihr dazu nutzen könnt.

KPOP-DIY-Schlüsselanhänger
Ihr müsst dazu auch nicht zwangsläufig Photocards zerschneiden, sondern lieber selbst was ausdrucken. Erstens wird das Bild durch das durchsichtige Plastik sowieso etwas getrübt (und es kommen dann ja noch Kratzer dazu und alles) und zweitens sind die Schlüsselanhänger ja beidseitig transparent. Ihr könnt also entweder zwei verschiedene Motive nutzen oder eines, das ihr dafür doppelt ausdruckt.

Gerade, da solche Schlüsselanhänger recht günstig zu produzieren sind, eignen sie sich prima für KPOP Events, um den Besuchern eine Kleinigkeit mitzugeben!

Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!


Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 um 03:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API