Der koreanische Traum von langem, glänzendem Haar

Koreanische Frauen: Viele von ihnen haben, wovon andere Frauen ihr Leben lang träumen: Langes glänzendes Haar. Doch was ist ihr Geheimnis?

Care for your hair! Was tun koreanische Frauen also alles für ihr Haar? Sie gehen den Dingen wortwörtlich auf den Grund: Kopfhautpflege. Nur gesunde Kopfhaut kann gesundes Haar hervorbringen. Dabei ist gerade die Durchblutung der Kopfhaut wichtig, weshalb regelmäßige Kopfhautmassagen nicht weg zu denken sind. Sie fördern die Durchblutung und sorgen dafür, dass Nährstoffe an die Haarwurzeln gelangen.

Lang aber struppig?

Das möchte niemand. Um zu vermeiden, dass sie Längen & Spitzen trocken und spröde werden, ist es wichtig auch ihnen Nährstoffe zukommen zu lassen. Ein bis zwei Mal pro Woche eine reichhaltige Haarkur auftragen und Ihr Haar wird es Ihnen danken.

Jeden Tag im Einsatz: Die Bürste

Eine Haarbürste hat wahrscheinlich jeder zuhause. Doch haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, was eine Haarbürste für das Haar bedeuten kann und ob Sie ihr Haar auch richtig bürsten?

Eine minderwertige Haarbürste oder falsches bürsten bedeutet brüchiges Haar mit Spliss.

Hier sind einige Tipps, wie man dem aus dem Weg gehen kann:

  • Hochwertige Haarbürsten: Es gibt verschiedenste Arten von Haarbürsten, einige sind besser für bestimmte Haartypen geeignet, andere wiederum weniger gut.
  • Doch das wichtigste ist Qualität. Achten Sie auf abgerundete Borsten und solche aus Naturmaterial. Billige, spitze Borsten reißen die Oberfläche der Haare auf. Die Folgen sind brüchige Haare.
  • Haarbüste als Pflege: Das Haarebürsten kann insofern pflegen, als dass die richtige Haarbürste das natürliche Haarfett (Sebum) vom Ansatz in die Längen transportiert. Das Sebum pflegt das Haar und verleiht Geschmeidigkeit.

Korean-Haircare

Richtig Stylisch!

Auch beim Haare stylen ist es wichtig ein bisschen mehr über das verwendete Tool zu wissen.

Das Glätteisen, Wunderwaffe Nr.1 für viele Frauen. Was gibt es darüber zu wissen?

Dass Hitze den Haaren nicht gut tut, ist allen bewusst. Doch das falsche Glätteisen kann noch viel schlimmere Folgen nach sich ziehen.

Damit das Haar auch beim Glätten gesund bleibt, ist es wichtig ein gutes Produkt zu verwenden. Doch was heißt das?

Beschichtung der Platten: Eine glatte Oberfläche mit gleichmäßiger Hitzeverteilung ist für das Haareglätten essenziell. Diese Eigenschaften bieten z.B. Keramikplatten oder solche mit Titanbeschichtung.

Warm, wärmer, heiß!

Um die richtige Temperatur für das Glätten zu wählen, ist es erforderlich ein Glätteisen zu besitzen, welches manuelle Temperatureinstellung ermöglicht. Denn je nach Haartyp werden unterschiedliche Temperaturen gebraucht.

Für dünnes Haar braucht man deutlich weniger Hitze, als zum Bändigen von dicken Locken. Trotzdem sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät möglichst nicht heißer als 200°C wird. Ab dieser Temperatur sind folgenreiche Haarschäden nicht mehr zu verhindern.

Ups!!

Sind sie sehr vergesslich? Dann ist ein Haarglätter, welcher sich nach einiger Zeit ohne Bedienung selbstständig ausschaltet die richtige Wahl.

Auch auf ein ausreichend langes Kabel sollte bei der Auswahl des Eisens geachtet werden. Nicht jeder hat eine Steckdose direkt neben dem Spiegel.

Mein Haar, mein Typ

Wie bei Haarbürsten auch gibt es unzählige verschiedene Arten von Glätteisen. Je nach Haartyp sind einige Tools vorteilhafter als andere. So ist z.B. für einen Pony ein „Mini- Glätteisen“ gut geeignet, für Frauen mit langem, dicken Haar sind welche mit breiten Platten zu empfehlen, da diese mehr Haar auf ein Mal stylen können.

In jedem Fall ist es zu empfehlen vor der Anwendung ein Hitzeschutz aufzutragen.
Viel Spaß beim Bürsten und Stylen!

Benötigen Sie bei der Auswahl einer Haarbürste oder Glätteisens Hilfe? Dann können wir Ihnen folgende Seite www.haare-im-trend.info empfehlen.

News Reporter
- Werbung -