Klonen von Hunden – in Korea seit 2006 Alltag

Sehr kurios: In Korea ist es längst Alltag, Hunde professionell zu klonen. 100.000 US-Dollar kostet der Spaß umgerechnet zirka und es hilft nach deren eigenen Angaben den Personen zumeist über den Verlust des vierbeinigen Lieblings hinweg. Denn man erstellt einfach eine Kopie von ihm und hat ihn gleich wieder.

Das betreffende Labor Sooam gibt es bereits seit vielen Jahren. 2006 starteten sie ihr Angebot, Hunde zu klonen. Seit dieser Service angeboten wird, wurden bereits zwischen 400 und 500 Tiere reproduziert.

Auch in die USA und sogar nach Großbritannien will man das Angebot bringen. Nach Angaben der Firmeninhaber sei dieses Vorgehen nicht verwerflicher, als sich nach dem Tod des Haustiers gleich ein neues zu kaufen. Wie seht ihr das – entspricht das auch eurer Meinung oder geht das einen Schritt zu weit über ethische Grundsätze?

News Reporter
- Werbung -