Kim Gunmo muss sich wegen sexuellem Übergriff verantworten
picture credit: EXPO 2012 YEOSU KOREA

Country-Sänger Kim Gunmo hat sich wegen einem sexuellen Übergriff geggenüber der Staatsanwaltschaft zu verantworten. Dieser wurde er am 25. März weitergeleitet. Die Polizeistation in Gangnam gab bekannt, dass seit der Untersuchung, die am 9. Dezember startete und damit mittlerweile 109 Tage her ist, nun eine Empfehlung zur Anklage ausgesprochen wird.

Kim Gunmo soll eine Dame in einer Bar in Gangnam gegen ihren Willen sexuell angefasst haben.

Eine detaillierte Befragung von Kim durch die Polizei fand am 15. Februar statt und dauerte etwa zwölf Stunden lang an. Er plädierte auf seine Unschuld.

Ich entschuldige mich aufrichtig für die Besorgnis. Ich hoffe, dass die Wahrheit so schnell wie möglich herauskommt. Wenn die Polizei weitere Ermittlungen anfordert, werde ich wiederkommen. Kim Gunmo


Möchtest du ansoko mit einer Spende in Höhe deiner Wahl unterstützen?

Würde jeder unserer Leser einmalig einen Euro spenden, könnten wir davon ansoko ein komplettes Jahr lang finanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt bitte hier.