Jay Park prangt Präsident Trump und dessen Rassismus an
picture credit: Tourism.Victoria

Dass Donald Trump nicht hinterm Berg hält und durchaus mal Aussagen macht, die auf das Konto von Menschen anderer Herkunft gehen, ist längst nichts Neues mehr. Jüngst hat nun Jay Park seinen Frust darüber kundgetan.

Auf Instagram verfasste er einen längeren Post:

Meiner Meinung nach ist ein Präsident ein Führer, und ein Führer ist rechenschaftspflichtig und sollte Verantwortung für sein Volk übernehmen. Als Präsident der Vereinigten Staaten sollte er sich Sorgen um die Sicherheit des amerikanischen Volkes machen. Amerikaner kommen in Form aller verschiedenen Ethnien, und dazu gehören auch asiatische Amerikaner. In einer bereits angespannten und verrückten Situation, in der asiatische Amerikaner nur deshalb angegriffen oder angegriffen werden, weil sie Asiaten sind, weil der Präsident der Vereinigten Staaten – der die ganze Macht hat, einen Einfluss auf die gesamte Aufmerksamkeit der Medien in der Welt hat – würde öffentlich herauskommen und COVID-19 als “chinesisches Virus” bezeichnen, ist unverantwortlich und widerlich.