Interessantes zum koreanischen Won

Der koreanische Won hat schon eine sehr lange Geschichte hinter sich. Wir schreiben die Zeit der Goryeo-Dynastie, als es die ersten Münzprägungen in ganz Korea gegeben hat. In der Joseon-Periode folgten dann die ersten Geldscheine. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde dann der Mun eingeführt, die erste wirkliche Währung in ganz Korea. Der heutige Won hat dabei mehrere Anläufe hinter sich gebracht und wird seit zuletzt 1962 in ganz Südkorea eingesetzt.

Diese Währungen gab es seit dem 16. Jahrhundert in Korea

  • 1633 bis 1892 Mun
  • 1892 bis 1902 Yang
  • 1902 bis 1910 Won
  • 1910 bis 1945 Yen
  • 1945 bis 1953 Won
  • 1953 bis 1962 Hwan
  • Seit 1962 Won
In Nordkorea hat man den nordkoreanischen Won seit 1947. Bis zu dieser Zeit setzte man auf der ganzen Halbinsel stets dieselbe Währung ein.

Das Währungssymbol vom Won lautet ₩, der ISO-Code lautet KRW und die Hangul-Form wäre 원. Für das Zahlwort nutzt man das sinokoreanische Zählsystem. Mehr dazu findet ihr hier.

Seit seiner Einführung hat der Won stark an Wert verloren. Der genaue Wert richtet sich natürlich nach dem aktuellen Wechselkurs, man kann aber im Schnitt damit rechnen, dass ein Euro umgerechnet 1.300 Won wären. 1.000 Won sind durchschnittlich 80 Cent wert.

Zwar gibt es noch die Möglichkeit, den Won in einen kleineren Wert, nämlich Chon (100 Chon = 1 Won) zu unterteilen, aber das ist heute gar nicht mehr geläufig.

Diese Münzen gibt es vom Won

Insgesamt gibt es vier Münzen:

  • 10 Won (Vorderseite: Dabotap Tempel)
  • 50 Won (Vorderseite: Stiel einer Reispflanze)
  • 100 Won (Vorderseite: Yi Sunsin)
  • 500 Won (Vorderseite: Mandschurenkranich)

Im Gegensatz zu den Won-Scheinen haben die Münzen nur auf einer Seite ein Symbol. Auf der Rückseite befindet sich einmal die Zahl und einmal der Wert in Hangul ausgeschrieben.

Diese Scheine gibt es vom Won

Auch von den Scheinen gibt es insgesamt vier. Erst 2009 wurde die höchste Note erstmals herausgebracht. Insgesamt gibt es:

  • 1.000 Won (blau; Vorderseite: Toegye Yi Hwang; Rückseite: Gyesangjeonggeodo)
  • 5.000 Won (orange-braun; Vorderseite: Yulgok Yi I; Rückseite: Chochungdo)
  • 10.000 Won (grün; Vorderseite: Sejong der Große; Rückseite: Honcheonsigye)
  • 50.000 Won (gelb; Vorderseite: Shin Saimdang; Rückseite: Wolmaedo)

10 interessante Fakten zum koreanischen Won

  1. Der Won ist schon seit tausenden von Jahren im Einsatz.
  2. Koreaner sind wahre Vorreiter, was kontaktloses Zahlen betrifft!
  3. Statistisch bezahlt man nur noch jeden zehnten Einkauf mit Bargeld.
  4. Münzen werden von fast niemandem mehr benutzt, da auch an Automaten mit Scheinen bezahlt wird.
  5. Die Bank von Korea hat hierzu vor einiger Zeit einen Rat einberufen, was zur Folge hatte, dass insgesamt weniger Münzen als früher produziert werden.
  6. Chon werden nicht länger verwendet, es gibt keine Preise, die darin angegeben werden. Einzig für die Börse sind Chon noch relevant.
  7. Knapp 1.110 Won ist ein USD heute wert. 1945 entsprachen nur 15 Won einem US-Dollar.
  8. Der schlimmste Wertabfall fand kurz nach dem Koreakrieg statt. Hier war ein USD kurzzeitig 6.000 Won wert.
  9. Natürlich haben sich die Münzen und Scheine bis zum heute gängigen Won oftmals geändert. Die heutige Serie entstand 2006, wobei aber die 500-Won Münze schon seit 1982 und die 100-Won Münze seit 1983 existieren.
  10. Die Scheine sind mit jeweils 13 bis 15 Sicherheitsmustern ausgestattet.
News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -