HYBE Education formt Partnerschaft zur Schulbuchproduktion
picture credit: Dispatch

HYBE Education, eines der Tochterunternehmen der HYBE Corporation, hat eine Partnerschaft mit der Korean Education Foundation geschlossen. Im Zuge dieser werden koreanische Lehrbücher entwickelt, die dann Anfang nächstes Jahr über das Bildungsministerium an Grund- sowie auch weiterführende Schulen im Ausland verteilt werden.

Kombiniert soll das Ganze mit BTS werden, möglicherweise auch mit deren Charakteren. So soll das Erlernen der koreanischen Sprache und Kultur unterhaltsamer und effektiver gestaltet werden.

Nach Angaben des Bildungsministeriums aus dem Jahr 2020 haben ca. 1700 Grund- und Sekundarschulen in 39 Ländern mit etwa 140.000 Schülern Koreanisch in den regulären Fremdsprachenlehrplan aufgenommen.

Erst kürzlich gab das Ministerium bekannt, dass es eine steigende Nachfrage an koreanischem Sprachunterricht gibt. In 45 Ländern sollen daher bis 2022 insgesamt 2.000 Schulen mit dem Lernmaterial versorgt werden.

Die Differenzierung der Bildungsinhalte von HYBE Edu besteht darin, dass es sich um einen qualitativ hochwertigen Lehrplan handelt, der gleichzeitig die Motivation zum Lernen mit der Verwendung von Künstler-IP und der Diversifizierung der Benutzererfahrungen stärkt Mit der IFKLF werden wir versuchen, elem & sec-Schülern auf der ganzen Welt eine kreativere und innovativere Möglichkeit zu bieten, um auf angenehme Weise Koreanisch zu lernen. Choi Youngnam, CEO HYPE Education


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!