Glove Entertainment dementiert Drogengerüchte

Erneut sieht sich eine Agentur mit Vorwürfen zu Drogenmissbrauch konfrontiert. Diesmal geht es um Glove Entertainment. Laut einem Bericht vom 3. Juli betreffen diese Vorwürfe CEO Kim, der angeblich auf den Gebrauch der illegalen Droge Propofol untersucht wurde. Nun meldete sich die Agentur aber zu Wort und klärte auf:

Die Nachricht, dass der Labelchef Propofol missbraucht hat, ist nicht wahr. Es ist auch nicht wahr, dass er von der Polizei verhaftet wurde.

Der Sänger Park Hyoshin, für den diese Startup-Agentur einst bekannt wurde, sieht sich aktuell ebenso polizeilichen Ermittlungen wegen Betrugverdacht ausgesetzt. Zunächst gab die Agentur an, sich mit dieser Angelegenheit zu befassen, sobald Park Hyoshins diesjährige Solokonzertserie abgeschlossen ist.

Nähere Details sind noch nicht bekannt. Es ist unklar, ob sich die Polizei hierzu bereits gemeldet hat. Da CEO Kim bereits eine frühere Vorstrafe wegen Steuerhinterziehung hat, erhalten diese Gerüchte aktuell sehr viel Aufmerksamkeit. Wir werden euch auf dem Laufenden halten!


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!