Geständnisse von Roy Kim, Eddy Kim und Choi Jonghoon

Nun wurde der öffentliche Druck zu groß, dem sich die drei Celebrities ausgesetzt sahen. So gestanden Roy Kim, Eddy Kim, sowie auch Choi Jonghoon (ehemals F.T. Island) vor einigen Stunden vollumfänglich, dass sie sexuellen Content in den Chaträumen von Jung Joonyoung verbreitet haben. Choi Jonghoon gab im Zuge dieses Geständnisses auch zu, dass er Frauen ohne Wissen und Einverständnis heimlich gefilmt habe.

Die Polizei von Seoul gab in einer kürzlichen Presseversammlung bekannt, dass Choi Jonghoons Akte damit um Ermittlungen gegen sexuelle Verbrechen erweitert wurde, da er unerlaubt Sexfilme drehte und sie verbreitete. Auch Roy Kim und Eddy Kim werden mit dementsprechenden Verdächtigungen behandelt.

Ein früherer Managementmitarbeiter von ARENA soll auch Teil davon gewesen sein, er wurde ebenfalls bereits vernommen.

Seung Ri wird nach wie vor vernommen. Auch gegen ihn besteht der Verdacht, dass er unerlaubt Videoaufnahmen gemacht hat. Dies konnte bislang noch nicht bewiesen werden.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!