Gehalt eines KPOP Stars

picture by KOREA.net

Tausende koreanische Teenager träumen von einer Karriere als KPop Star. Doch Aussehen und Talent alleine machen noch längst keinen Star. Wer in diesem harten Business Fuß fassen will, muss jahrelang hart dafür arbeiten. Um ihren Traum leben zu können, auf der Bühne zu stehen und von ihren Fans geliebt zu werden, nehmen die jungen Koreaner und Koreanerinnen vieles in Kauf. Neben dem ohnehin schon stressigen, koreanischen Schulalltag müssen die jungen Talente täglich stundenlang trainieren, um sich auf ein Leben als Idol vorzubereiten. Doch kommt mit der Berühmtheit auch das große Geld? Wie viel K-Pop Stars wirklich verdienen, beleuchten wir in diesem Artikel im Rahmen unserer K-Pop Themenwoche.

Wie viel verdient BTS, GOT7, Big Bang & Co?

Das tatsächliche Gehalt eines K-Pop Stars ist von einigen Faktoren abhängig. Zu Beginn der Ausbildung zum K-Pop Idol unterschreiben die jungen Talente langfristige Verträge mit Labels, die sie beim Aufbau der Karriere unterstützen. Die Plattenfirmen bezahlen den angehenden Stars das Gesangs- und Tanztraining, arbeiten mit ihnen am Auftreten und bringen den Teenagern alles bei, was ein K-Pop Star können und wissen muss.

Auch die Produktion der Musik und PR kosten Geld, das die Labels erstmal investieren müssen. Einhergehend mit strengen Zeitplänen und hartem Training, kommt es zu starken Eingriffen in das Privatleben der jungen Sänger und Sängerinnen. Einen Freund oder eine Freundin zu haben ist oft tabu. Um das Aussehen des Idols zu optimieren, sind auch Schönheitsoperationen keine Seltenheit. Die Kosten für Lebensunterhalt und Ausbildung müssen später wieder reingeholt werden, wenn die Bekanntheit gestiegen ist. Aus diesem Grund bleibt von den Gagen für Auftritte, insbesondere am Anfang, nicht viel für die Idols übrig. Die Plattenfirmen wollen sich ihr Investment nach erfolgreichem Debüt wieder reinholen. Wenn sich die Musik gut verkauft, geht dies natürlich schneller.

Ein Großteil der Einnahmen geht zur Kostendeckung drauf

Doch auch hier bleibt für den Künstler wenig übrig. Plattformen wie Naver verkaufen die Lieder für circa 99 Cent. Nach Abzug der Provisionen verdienen die Artists oft weniger als 1 Cent am Verkauf eines Songs.

Die Musiker zahlen die Firmen quasi für den Aufbau ihrer Karrieren durch die Plattenverkäufe und bezahlte Auftritte ab. Der Umgang mit den K-Pop Stars und ihre Sklavenverträge sorgen auch in Südkorea für Kontroversen. Von einem Leben in Saus und Braus, wie man es von Popsternchen aus anderen Ländern kennt, kann bei den K-Pop Stars zumeist keine Rede sein. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regeln.

Oft aber leben Bandmitglieder gemeinsam in WGs und arbeiten kontinuierlich am Ausbau ihres Erfolgs. Mit der Begründung, dass individuelle Aufträge nur auf Grundlage der Bekanntheit einer Band zustande kommen, müssen beispielsweise die Jungs von 2PM ihre südkoreanischen Werbeeinnahmen mit den anderen Bandmitgliedern teilen.

Andere Firmen, wie zum Beispiel SM Entertainment, stellen Bandmitgliedern frei, unabhängig voneinander zusätzliches Geld zu verdienen. Und genau das müssen die meisten auch tun, denn durch die Musik alleine verdienen sie zumindest zu diesem Zeitpunkt noch kaum Geld.

picture by KOREA.net

Nicht durch Musik, sondern durch Werbung verdienen Idols

Eine der wichtigsten und ertragreichsten Einkommensquellen für K-Pop Idols ist die Werbung. Sie entsprechen südkoreanischen Schönheitsidealen und daher ist besonders der Bereich der Beauty Produkte und Mode für sie interessant. Besonders die weiblichen Fans eifern ihren Vorbildern in vielen Dingen nach. So ist es klar, dass beliebte Idols gut bezahlte Werbeaufträge bekommen können.

Die zahlreichen südkoreanischen Magazine berichten täglich aus dem Leben der K-Pop Stars. Interviews und neue Fotos sichern hohe Auflagen. Daher sind auch Fotoshootings gute Einnahmequellen für die Sänger und Sängerinnen. Auch Ausflüge in die Schauspielerei sind für die populären Musiker denkbar. So spielt die Sängerin IU an der Seite von Kim Soohyun und Cha Taehyun in der Comedyserie Producer.

Auch andere Idols übernehmen in den sogenannten K-Drama-Serien Rollen und verbessern auf diesem Weg ihr Gehalt. Zusätzlich wird durch Film- und TV-Rollen der Bekanntheitsgrad gesteigert. Das geschieht auch durch den Einsatz neuer Medien. Die Stars präsentieren sich in den sozialen Medien und lassen die Fans an ihrem Leben teilhaben. Auch dies erhöht die Reichweite und damit auch den Marktwert der Idols. Ziel ist es, dass sie auch nach Auslauf der Verträge einen gewissen Bekanntheitsgrad in Asien besitzen. Ein Musiker lebt schließlich von seinen Fans, die er zum Beispiel durch Streaming und Partizipation noch enger an sich binden kann.

Wie viel verdienen nun die Hallyu Stars genau?

Beim Gehalt von K-Pop Musikern sind exakte Beträge schwer zu ermitteln, da die Verträge der Idols sehr individuell sind und aufgrund von Verschwiegenheitsklauseln nicht über die genauen Zahlen geredet wird. Sicher ist: Während die erfolgreichsten K-Pop Stars, so wie die Mitglieder von Girls’ Generation oder auch international bekannte Boygroup Big Bang, jährlich Beträge im höheren, zweistelligen Millionenbereich umsetzen und daher viel verdienen, sieht die Realität für die meisten koreanischen Popmusiker anders aus.

Jährliche Einkünfte in Millionenhöhe werden nur von größten der K-Pop Stars erzielt. Durch die Musik verdient der Großteil aufgrund der Verträge nur wenig. Auch wenn das durchschnittliche Einkommen koreanischer Sänger durch den Einsatz neuer Vertriebswege in den letzten Jahren gestiegen ist, lag es bis vor Kurzem nicht weit über dem durchschnittlichen Einkommen eines koreanischen Arbeiters, das unter 10000 US-Dollar im Jahr liegt.

Im Vergleich zu den Mega-Gehältern amerikanischer Popstars wirken diese Summen lächerlich, wenn man bedenkt, dass die meisten K-Pop Akteure jahrelang als Trainees hart arbeiten bevor sie kommerziell vermarktet werden. Doch in den letzten Jahren ist ein Anstieg der Gehälter zu beobachten. Das liegt vor allem auch an der stetig wachsenden, internationalen Fan Gemeinde.

So liegt das durchschnittliche Gehalt der K-Pop Musiker mittlerweile bei circa 40.000 bis 100.000 US-Dollar. Wer es also schafft, langfristig im harten K-Pop Business erfolgreich zu sein und auch international Bekanntheit erlangt, wie zum Beispiel Psy mit seinem Welthit Gangnam Style, wird nicht nur Ruhm, sondern auch viel Geld ernten.

News Reporter
Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastartikel. Der Autor ist kein fixes Teammitglied von ansoko.
- Werbung -