Emotionaler Missbrauch: Seo Yeji soll Kim Junghyun kontrolliert haben
picture credit: kimmimi.net

Aufgrund seines damals völlig unpassenden Verhaltens gerät der Schauspieler Kim Junghyun im Moment in das Rampenlicht der Medien. Im Genauen geht es dabei um das Projekt Time. Zahlreiche Mitarbeiter, die darin involviert waren, bringen nun Licht ins Dunkel, Dispatch hat investigativ recherchiert. Er soll Opfer seiner damaligen festen Freundin gewesen sein. Wir haben hier die wichtigsten Details für euch zusammengefasst.

Alles begann am 11. April, als ein Mitarbeiter, der im Weiteren als A bezeichnet wird, gegenüber Spots Chosun folgendes berichtete: Kim Junghyun verließ das von MBC produzierte Dorama Time wegen Problemen mit einer festen Freundin, die er damals hatte. Angeblich hatte er sich beim Produktionsteam darüber beklagt, dass es melodramatische Szenen in der Serie geben würde, obwohl ihm im Vorfeld gesagt wurde, dass es ein nichtromantisches Dorama werde.

A zufolge kam es dann zu einem ernsthaftenstreit zwischen Kim und einem der Mitarbeiter, bei dem der Schauspieler schwer misshandelt worden sein soll. Auslöser dafür war der Vorschlag des Mitarbeiters, einen Schockeffekt herbeizuführen. Im Anschluss an dieses Geschehnis wurde Kim beurlaubt, da er daraufhin mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Es gab überall Gerüchte, dass der Grund für seine Ablehnung melodramatischer Szenen seine Freundin war. Ich wollte diese neuen Details enthüllen, da sie in den Berichten fehlten, in denen er während der Pressekonferenz Verhaltensprobleme beschuldigte. A

Bereits 2018 negative Schlagzeilen

Schon 2018 gab es massive negative Schlagzeilen, dabei wurde unter anderem sein kühles Verhalten während der Pressekonferenz für Time kritisiert, als auch seine Gesundheitsprobleme kritisch betrachtet, da die Pause so plötzlich gekommen ist. Damals gab er bei kritischen Fragen zu seinem Charakter an, dass er einfach so stark in seine Rolle hineinversetzt sei und es ihm daher schwerfalle, diese Angewohnheiten abzulegen. Er wollte unter anderem nicht seinen Arm mit dem seiner Co-Schauspielerin verlinken und stand nur kühl neben ihr.

SNSD’s Seohyun soll wegen ihm sehr gelitten haben

Regelmäßige Heulattacken, Behinderung ihrer Leistungen – die Co-Schauspielerin Seohyun (Member von SNSD) soll stark unter Kims Verhalten gelitten haben. Jedesmal, wenn sie sich in ihre Rolle hineinsteigerte, bremste er sie den Angaben von Mitarbeitern zufolge aus.

Doch nun der Clou: Seine Freundin soll schuld gewesen sein

Nun hat jedoch Dispatch einen Chatverlauf zwischen ihm und seiner damaligen festen Freundin, Seo Yeji, veröffentlicht. Dieser zeigt, dass die beiden eine recht problematische Beziehung geführt haben und er offenbar unter emotionalem Missbrauch zu leiden hatte. Hier die Übersetzung der von Dispatch veröffentlichten Verläufe:

Seo: Steifer Kim, verzichte auf jeglichen physischen Kontakt.

Kim: Ja, gnädige Frau.

Seo: Warum berichtest du nicht, was du heute getan hast?

Kim: Ich habe nicht einmal Hallo zu weiblichen Mitarbeitern gesagt. Völlig uninteressiert für alle anderen gehandelt.

Kim: Nur du kannst meine Hand berühren.

Seo: Mach alles ohne Leidenschaft. Keine physischen Kontakte.

Kim: Ja, gnädige Frau. Ich bin steifer Kim!

Seo: Benimmst du dich?

Seo: Wie hast du die Leute begrüßt?

Kim: (schickte ein Video) Ich habe nicht einmal Hallo gesagt.

Seo: Du musst ihnen [Anm: den Mitarbeitern] sowieso nicht Hallo sagen. Wenn sie es zuerst tun, kannst du schroff reagieren.

Kim: Ich lese mein Drehbuch weiter. Ohne etwas anderes zu tun.

Seo: Passe das Skript so an, dass es keine romantischen Szenen enthält.

Kim: Ja, ich lese das Drehbuch.

Seo: Okay, gib dein Bestes. Keine Romantik oder körperlicher Kontakt.

Seo Yeji kennt man auch als Seo Yeaji. Sie ist aus Projekten wie It’s Okay To Not Be Okay, Moorim School und Hwarang bekannt.

Mitarbeiter berichten von schlimmen körperlichen Zuständen

Laut den Mitarbeitern habe Kim ständig darum gebeten, das Drehbuch anzupassen. Wurden seine Wünsche nicht erfüllt, rannte er davon und begann heftig nach Luft zu schnappen, fast schon zu hyperventilieren.

Kim befindet sich derzeit in einem Rechtsstreit mit seiner Agentur

Im Moment gibt es einen großen Skandal um den Schauspieler, da er seinen Vertrag bei der Agentur ON Entertainment gebrochen haben soll, um sich Culture Deposit anzuschließen, wo auch seine aktuelle Freundin Seo Jihye unter Vertrag steht.

Erst letztes Jahr wurde Kim durch seine Rolle in CLOY und Mr. Queen sehr berühmt und mutierte eindeutig zum Fanliebling. Einizge Netizens befürchten daher, dass das im Moment ein Schachzug ist, um seiner Reputation zu schaden. Dispatch sei dafür bekannt, dass es Bestechungsgelder von Agenturen annimmt, um eine Berichterstattung voranzutreiben.

Auf der anderen Seite sei Seo Yejis Verhalten und ihre Persönlichkeit schon seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge von Fans, nur habe es laut koreanischen Netizens die internationalen Fans kaum erreicht. In den letzten drei Jahren sei sie viermal wegen Gewalt in der Schule beschuldigt worden sein, ihre Agentur hat zu keiner Zeit darauf öffentlich reagiert, die Anschuldigungen lösten sich jedesmal wieder in Luft auf.

Update: Seo Yeji fällt bei der morgigen Pressekonferenz aus

Eigentlich findet morgen die Pressekonferenz für Recalled statt, bei der auch Seo Yeji anwesend sein sollte. Nun gab sie jedoch bekannt, dass sie nicht dabei sein wird.

Update: Es wurde ein erstes Statement veröffentlicht

Die Agentur von Seo Yeji, nämlich GOLDMEDALIST Co. Ltd. hat nun ein erstes Statement veröffentlicht. Man zeigt sich tief betroffen von der Kontroverse, streitet jedoch alles ab. Es sei ein normaler Streit zwischen Liebenden gewesen. Hier das übersetzte Statement:

Hallo, das ist GOLDMEDALIST Co., Ltd.

Dies ist eine offizielle Erklärung zu den jüngsten Berichten über die Schauspielerin unserer Agentur, Seo Yeji.

Zunächst entschuldigen wir uns, dass es lange gedauert hat, bis eine offizielle Erklärung veröffentlicht wurde.

Nachdem wir uns bei Kim Junghyun erkundigt hatten, erhielten wir eine klare Bestätigung, dass die Kontroverse bezüglich des Dramas wegen Seo Yeji nicht stattgefunden hatte, und er brachte seine Absicht zum Ausdruck, seine eigene Erklärung dazu zu veröffentlichen. Er erklärte jedoch, dass es einige Zeit dauern werde, bis die Erklärung veröffentlicht werde, da verschiedene Probleme betroffen seien. Da die Kontroverse weiter zunimmt, wurde uns gesagt, dass es in Ordnung ist, zuerst unsere Erklärung zu veröffentlichen, also veröffentlichen wir unsere Erklärung jetzt. Wir entschuldigen uns noch einmal für die Verzögerung bei der Veröffentlichung einer Erklärung.

Darüber hinaus entschuldigen wir uns aufrichtig für die heutige Abwesenheit von der Pressekonferenz zum Film „Recalled“, die den Mitarbeitern und den anderen Akteuren des Films sowie den Reportern Schaden zufügt.

Wir enthüllen unsere Aussage getrennt von der von Kim Junghyun. Es ist logisch schwierig, den kontroversen Bericht zu akzeptieren, dass der Hauptdarsteller eines Dramas ohne seinen eigenen freien Willen genau so handeln würde, wie es jemand anderes gesagt hat. Es ist realistisch unmöglich, dass ein Schauspieler ohne eigenen Willen handeln und am Filmen teilnehmen kann.

Es wird nicht in den Gesprächen gezeigt, die enthüllt wurden, aber Kim Junghyun bat auch Seo Yeji, die ein anderes Drama drehte, keine Kussszenen zu filmen. Also sagte Seo Yeji auch zu ihm: “Dann solltest du es auch nicht tun”, unter Gesprächen von Liebenden, die Eifersucht über den physischen Kontakt des anderen mit anderen zeigten. Dies kann als ein gemeinsamer Liebesstreit zwischen Schauspielern angesehen werden, die sich treffen. Alle Schauspieler filmen jedoch normal und legen ihre Streitigkeiten mit ihren Partnern beiseite. Wir glauben, dass Kim Junghyun auch eine unvermeidliche persönliche Angelegenheit gehabt haben muss. Darüber hinaus enthält der Bericht Gespräche zwischen Personen, die nicht hätten veröffentlicht werden dürfen, und große Missverständnisse scheinen verursacht worden zu sein, da nicht berücksichtigt wurde, dass es sich um private Gespräche zwischen Liebenden handelt. Letztendlich denken wir tief darüber nach, dass wir vielen Menschen aufgrund persönlicher unreifer Gefühle in einer romantischen Beziehung Sorgen bereitet haben.

Wir erhalten auch viele Fragen zur Ausbildung von Seo Yeji, daher möchten wir diese Gelegenheit nutzen, um die Fakten zu teilen. Seo Yeji war an der Complutense-Universität von Madrid in Madrid zugelassen worden, aber nachdem sie ihre Aktivitäten in Korea begonnen hatte, konnte sie normalerweise keine Universität besuchen.

In Bezug auf den Verdacht auf Gewalt in der Schule, der zusätzlich erhoben wurde, teilen wir Ihnen außerdem mit, dass diese völlig falsch sind.

Wir entschuldigen uns noch einmal für die entstandenen Probleme.

Update: Junghyun hat einen Entschuldigungsbrief verfasst

Kim Junghyun hat einen handschriftlichen Brief verfasst, den Sports Chosun veröffentlicht hat. Darin entschuldigt er sich für die Kontroverse, geht aber nicht darauf ein, was zwischen ihm und Seo Yeji vorgefallen sein soll.

Hier die Übersetzung:

Hallo. Das ist Kim Junghyun.

Da “Time” das erste Projekt war, bei dem mir die Hauptrolle anvertraut wurde, war es für mich auch ein ganz besonderes Projekt. Am Ende habe ich dem Regisseur, dem Autor sowie meinen Schauspielerkollegen und Mitarbeitern große Wunden und Enttäuschungen zugefügt. Es tut mir leid.

Die Pressekonferenz für die Zeit ist wie Fragmente in meiner Erinnerung geblieben. Wie ich zu diesem Zeitpunkt war, kann selbst ich nicht vergeben. Es ist etwas, das ich immer wieder bereue, so sehr, dass ich mir wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen.

Aufgrund meiner persönlichen Probleme verursachte ich einen unappetitlichen Vorfall. Ich habe meine Verantwortung als Hauptdarsteller und als Schauspieler nicht erfüllt. Ich entschuldige mich aufrichtig.

Der Prozess, durch den ich das Drama abgebrochen habe, und wie ich mich auf der Pressekonferenz verhalten habe, war alles falsch von mir. Ich möchte mich nicht nur aufrichtig bei der Schauspielerin Seohyun entschuldigen, die dadurch verletzt wurde, sondern auch bei allen Verwandten, die zu dieser Zeit zusammen gelitten hatten.

Ich denke, ich muss jede Person im Zusammenhang mit der Zeit aufsuchen, die wegen mir selbst verletzt oder verletzt wurde, und mich bei ihnen entschuldigen. Selbst wenn es lange dauert, werde ich den Regisseur, den Autor, die Schauspieler und alle Mitarbeiter von Time aufsuchen und um Vergebung bitten.

Ich möchte mich auch ethisch bei meiner Agentur O& Entertainment sowie bei Culture Depot entschuldigen, die leider zwischen die Fronten der Kontroverse geraten sind. Ich entschuldige mich auch aufrichtig bei den Fans, die mich immer angefeuert und auf mich gewartet haben.

Ich neige meinen Kopf und suche die Vergebung aller, die wegen mir Unbehagen erfahren haben. Dies zu schreiben war auch eine Zeit für mich, auf meine Fehler und meine falschen Handlungen zurückzublicken. Ich werde mich bemühen, ein gesunder Schauspieler zu werden, der die ihm gegebenen Möglichkeiten nicht für selbstverständlich hält, immer auf sich selbst zurückblickt und sich gut verwaltet. Es tut mir leid.

Junghyun-Brief


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!